Was ist Capitate?

Capitate ist einer von acht ungleichmäßig geformten Carpalknochen in der Hand. Aufgestellt zwischen dem Handgelenk und den langen metacarpal Knochen in der Palme in, was als die distale Reihe der Carpalknochen gekennzeichnet, in ihr das größte und von diesen Knochen am zentralsten gefunden. Die capitate Formen eine Verbindung mit den mittleren drei metacarpals sowie vier der Carpalknochen, die sie umgeben: das Paralleltrapez oder wenig multangular, scaphoid, lunate und das hamate. Diese Verbindungen lassen eine Vielzahl der Bewegungen, einschließlich Umdrehung, Biegung und Verlängerung und Anführung und Abduktion oder das Zusammenbringen und Verbreiten, der Finger zu.

Gesammelt an der Unterseite der Hand gerade über dem Handgelenk hinaus, verbinden die Carpals mit dem Radiusknochen im Unterarm, um die radiocarpal oder Handgelenkverbindung zu bilden. Spezifisch verbinden die scaphoid und lunate Knochen mit der Unterseite des Radius auf ihren überlegenen oder Oberflächen, der Aspekt der Knochen, die das Handgelenk gegenüberstellen. Die minderwertigen oder Unterseiten der scaphoid und lunate Knochen, die, welche die Finger, klar mit den überlegenen Oberflächen der capitate und hamate Knochen gegenüberstellen, um einen Teil der midcarpal Verbindung zu bilden. Einer Kugel-undeinfaßung Verbindung ähnelnd, ermöglicht diese Artikulation eine kleine Menge Umdrehung als die capitate und hamate Umdrehung vertikal innerhalb einer kelchartigen Einfaßung, die durch die anliegenden Oberflächen von scaphoid und lunate gebildet wird.

Auf seinen Finger- und Daumenseiten verbindet capitate mit den hamate und Paralleltrapezknochen, beziehungsweise. Zusammen mit dem Trapez, alias dem grösseren multangular bilden diese Knochen die Reihe von Carpals nahe die Finger. Diese Knochen werden durch eine Reihe horizontale Ligamente angeschlossen: die volar Ligamente auf der Palmenseite, die dorsalen Ligamente auf der Rückseite und die interosseous Ligamente zwischen jedem Knochen. Dieser Anschluss verursacht die Knochen der distalen Reihe zur Bewegung als Maßeinheit und da so dort nicht viel Bewegung zwischen anliegenden Knochen ist. Das, das zwischen capitate erlaubt wird und dem hamate und dem Paralleltrapez eine geringfügige das Gleiten Bewegung der Knochen gegeneinander ist, diese als arthrodial Verbindungen einstufend.

Die minderwertige Oberfläche des capitate Knochens kennzeichnet ein Paar Kanten, die diese Oberfläche in drei eindeutige artikulierende Oberflächen unterteilen: ein für jeden der mittleren drei metacarpal Knochen. Fünf lange Knochen, die longitudinal die meisten der Rückseite der Hand, die metacarpals überspannen, verlängern von den Carpals auf die Unterseite der Finger und des Daumens. Die Artikulationen zwischen metacarpal jedem und der distalen Reihe von Carpals gekennzeichnet als die carpometacarpal Verbindungen; die mittleren drei metacarpals, die unterhalb des Index, Mitte und Ringfinger, verbinden mit der minderwertigen Oberfläche von capitate. Bewegungen ließen an diesen drei Verbindungen einschließen sehr geringfügige Biegung und Verlängerung, sowie Abduktion und Anführung oder das Verbreiten und das Schließen der Finger.