Was ist der GefäßEndothelium?

Der Ausdruck Gefäßendothelium bezieht sich ein auf einlagiges der Zellen, welche die Bestandteile des gesamten kardiovaskulären Systems zeichnen. Dieses schließt das Herz und die drei Arten der Blutgefäße ein: Arterien, Kapillaren und Adern. Der Gefäßendothelium ist ein Teil einer wesentlichen Funktion des Kreislaufsystem des Körpers.

Im Allgemeinen ist der Ausdruck „Endothelium“ genügend, die Schicht der Zellen zu beschreiben, die die Innenwände der Blutgefäße bedecken. Diese Eigenschaft jedoch wird normalerweise das „Gefäß“ Präfix gegeben, zum der Schichten des Herzens und der Blutgefäße vom Endothelium anderer Bereiche des Körpers, wie des Gehirns und der Augen zu unterscheiden. Der Gefäßendothelium stellt insbesondere dass die Durchblutungen glatt innerhalb des Raumes des Blutgefäßes sicher, das als Lumen bekannt. Das Vorhandensein von Gefäßendothelium ermöglicht Blut, sowie weit zu reisen überträgt die weißen Blutzellen in ihm.

Der Endothelium des Gefäßsystems wird während eines benannten Prozeßangiogenesis gebildet. Während dieses Prozesses werden die endothelial Schichten der Zellen mit der Zusammenarbeit der Blut vessels’ glatten Wände mit den Bindegewebezellen verursacht, die pericytes genannt werden. Diese werden auch die Wandzellen wegen ihrer Position an den vessels’ Wänden genannt.

Der Gefäßendothelium arbeitet neben dem Lymphendothelium. Diese Schicht Zellen zeichnet die inneren Wände der Lymphkapillaren, die übermäßige Gewebeflüssigkeit loswerden. Der Fluss dieser Flüssigkeit, spezifisch genannt Lymphe, während im Behälter und im Allgemeinen bekannt als zwischenräumliche Flüssigkeit, ebenso gesteuert wird, die das Blut durch den Gefäßendothelium ist. Die Lymphkapillaren sind auch Bestandteile des Lymphsystems.

enthalten das Gefäss- und Lymphsystem das Kreislaufsystem. Dieses Netz der Organe verteilt Blut, Gewebeflüssigkeit, Nährstoffe und andere Substanzen zwischen bestimmten Organen, um die body’s Gesamtgesundheit beizubehalten. Der Gefäßendothelium ist insbesondere ein Teil des Gefäßsystems, das dem Herzen und aus den Blutgefäßen besteht, die er zeichnet.

Das Fehlen von dem Gefäßendothelium kann das Gefäßsystem nachteilig beeinflussen. Zum Beispiel konnte Gewebeschwellen resultierend aus unstabilisierter oder erhöhter Rate der Durchblutung auftreten. Auch wenn der Endothelium zusätzliche Schichten erhält, die von der Plakette gebildet werden, verdicken die Wände infolgedessen und schränken Durchblutung ein. Diese Bedingung bekannt als Atherosclerose. Eine Schwächung oder eine Zerstörung des Endothelium im Herzen und der Blutgefäße können zu kardiovaskuläre Probleme wie Herzkrankheit oder -Herzinfarkt führen.