Was ist die vorhergehende Schulter?

Die vorhergehende Schulter bezieht sich die auf Strukturen, die den vorderen Teil der Schulterverbindung sowie die Muskeln bilden, die nach dieser Verbindung handeln. Alias wird die glenohumeral Verbindung, die Schulter gefunden, wo der ball-shaped Kopf des Humerusknochens im oberen Arm den glenoid Fossa, a Einfaßung-wie Raum im oberen äußeren Teil des Schulterblattes oder des Schulterblattes trifft. Ein anderer Knochen, der zur vorhergehenden Schulter ist der Clavicle oder das Schlüsselbein bedeutend ist, die den oberen Kasten seitlich kreuzt, um den Schulterblattspitzeprozeß zu treffen, eine von zwei Projektionen der Oberseite des Schulterblattes, gerade neben der glenohumeral Verbindung. Einige Hauptligamente der vorhergehenden Schulter halten diese Knochen, einschließlich die zusammen, die den Clavicle mit den zwei Prozessen des Schulterblattes verbinden, die, welche miteinander die Schulterblattprozesse verbinden, und die, die das Schulterblatt mit dem Humerus verbinden. Muskeln der vorhergehenden Schulter schließen den vorhergehenden Deltoid und den Pectoralis major mit ein, die die Muskeln sind, die die Schulterverbindung verschieben, um den Arm vor dem Körper zu holen.

Obwohl die Masse jedes Schulterblattknochens in der Oberlederrückseite hinter dem ribcage gefunden wird, projektiert der oberste äußere Teil des Schulterblattes Außen und schickt Teil darstellen der vorhergehenden Schulter nach. Er tut dies über zwei ungleichmäßig geformte Projektionen: die Schulterblattspitze und die coracoid Prozesse. Der Schulterblattspitzeprozeß bildet die Spitze der Schulterverbindung, und der coracoid Prozess wird in der Mitte oder zum Innere der Schulterverbindung, gerade unter dem Clavicle auf der Frontseite der Schulter gefunden. Zusammen mit dem seitlichen Ende des Clavicle, der zwei Prozesse und der Ligamente zwischen ihnen Form, die ein Dreieck gerade in der Mitte zur glenohumeral Verbindung auf der vorhergehenden Schulter fand.

Die glenohumeral Verbindung selbst ist eine gelegene Kugel-undeinfaßung Verbindung, wo der Arm den Torso trifft. Sie enthält den humeral Kopf und den glenoid Fossa, der auf dem oberen äußeren Aspekt jedes Schulterblattes aufgestellt wird, wenn der Kopf in den Fossa einsetzt, wie eine Kugel in einer Schale. Die Strukturen, die den vorhergehenden Aspekt dieser Verbindung umfassen, sind die Kapselligamente, welche die gemeinsame Kapsel einschließen. diese verlängern seitlich vom Ansatz des Schulterblattes auf seiner vorhergehenden Seite auf den Ansatz des Humerusknochens auf der gleichen Seite.

Über oder Vorgesetzter zu den Kapselligamenten sind die coracohumeral Ligamente, die Ähnlichkeit zu den Kapselligamenten laufen lassen und den coracoid Prozess des Schulterblattes mit der Oberseite des Humerusknochens verbinden. Den Raum über den coracohumeral Ligamenten überspannend, coraco-acromial Ligamente sein, die aufwärts und außerhalb vom coracoid Prozess zum Schulterblattspitzeprozeß laufen. Ähnliche Ligamente verbinden die Schulterblattspitze mit dem seitlichen Ende des Clavicle und coracoid mit dem äußeren Drittel des Clavicle direkt über ihm.

Zu diesem Dreieck der Schulterligamente sind die Hauptmuskeln der vorhergehenden Schulter oberflächlich, die Vorwärtsschulterbewegung ermöglichen, indem sie zum Clavicle anbringen und vorhergehend auf den Humerus ziehen. Der vorhergehende Deltoid ist der vordere Teil des deltoid Muskels, der vom äußeren Drittel des Clavicle auf den seitlichen Aspekt des Humerusknochens über Mittelweg hinunter den oberen Arm verlängert. Neben dem vorhergehenden Deltoid im Kasten ist der Pectoralis major, den Durchläufe von der inneren Hälfte des Schlüsselbeins über der vorhergehenden Schulter zu einer Nische auf der Frontseite des Humerusknochens die intertubercular Nut nannten.