Was ist ein Herz-Ventil?

Ein Herzventil ist ein Durchgang im Herzen, in einem arbeitenden Anschlusspunkt zwischen einem Bereich des Herzens und in anderen. Ventile haben die wichtige Aufgabe der Öffnung und des Closing, damit Blut entlang den zirkulierenden Weg sich bewegt. Diese Anschlusspunkte werden in zwei Kategorien genannt atrioventricular und halbmondförmig unterteilt. Atrioventricular Ventile bilden den Durchgang zwischen den Atrien und den Ventrikeln, während halbmondförmige Ventile zu den Oberseiten der Ventrikel angebracht und den Fluss des Bluts steuern werden, das die Lungenarterie und die Aorta kommt.

Die zwei atrioventricular Ventile jedes haben einen eindeutigen Namen. Zwischen dem rechten Atrium und dem rechten Ventrikel liegt das tricuspid Ventil, und das mitral Ventil befindet sich zwischen dem linken Atrium und dem linken Ventrikel. Der Ausdruck, der tricuspid ist, ist für das recht-mit Seiten versehene Ventil beschreibend, weil er drei Spitzen oder Blättchen hat, die geöffnet und nah als die Herzschläge. Das mitral Ventil ist eindeutig, weil es nur zwei Blättchen oder Spitzen hat, aber seine leistungsfähige Tätigkeit im gesunden Herzen bildet eine feste Dichtung, wenn das Ventil geschlossen ist.

Ein atrioventricular Herzventil hat ein spezifisches “operating system.†, welches das Ventil an kleine Sehnen (chordae tendineae) diese Befestigung zu den Muskeln angeschlossen wird, die die warzenartigen Muskeln genannt werden. Diese Muskeln schließen Vertrag ab und ziehen auf das “heart strings† und folglich ziehen schloß die Blättchen des Ventils, das zusätzlich die Blättchen von der Umwandlung wegen des Durchblutungdrucks hält. In einem entspannten Zustand öffnen sich die Blättchen natürlich und Durchblutungen von Atrium zu Ventrikel.

Die halbmondförmigen Ventile beide besitzen drei Spitzen und sie werden angebracht, um zu berichtigen und linke Ventrikel. Sie arbeiten in einer etwas anderen Weise als atrioventricular Herzventile. Beides Lungenventil, angebracht zum rechten Ventrikel und zum Aortenherzventil, angebracht zum links, zu den Richtungsänderungen im Druck zwischen dem Ventrikel und dem großartigen Behälter, in die er Blut pumpt. Z.B. öffnet sich das Aortenherzventil, sobald der linke Ventrikel einen höheren Druck als die Aorta hat. Ähnlich öffnet sich das Lungenventil, um Blut durch überschreiten zu lassen, wenn rechter Kammerdruck den des Drucks in der Lungenarterie übersteigt.

Herzgesundheit hängt von jedem Herzventil ab, das normalerweise arbeitet, und es gibt viele Probleme, die in diesen Ventilen entstehen können, die Behandlung oder Korrektur erfordern können. Etwas kongenitales Herz defects Resultat in den abwesenden, stenotischen (schmal) oder unzulänglichen Ventilen. Ungefähr 8 in 1000 Leuten haben einen kongenitalen Herzdefekt und viele von diesen beeinflussen mindestens ein Herzventil. Außerdem hat ungefähr 1% der Bevölkerung ein bicuspid Aortenventil, das zu Regurgitation führen kann, in dem Durchblutungen von der Aorta in den linken Ventrikel sich zurückziehen. Probleme mit dem mitral Ventil oder tricuspid können existieren oder können im Leben später sich entwickeln. Das Altern oder die manchmal bakterielle Infektion beeinflußt Ventilfunktion, auch.

Glücklicherweise, gibt es Reparaturen für die defekten oder schädigenden Herzventile. Manchmal wird ein Ventil direkt repariert und andere Male ersetzt. Allgemeine Wiedereinbaustrategien benutzen die Rinder-, Schweine-, Spender- oder mechanischen Ventile. Diese Wiedereinbaue haben gute Resultatsrate, obwohl Gewebeventile Re-wiedereinbau erfordern können.