Was ist ein Zurücknahme-Reflex?

Ein Zurücknahmereflex ist ein unfreiwilliger Prozess, der einen Körperteil veranlaßt, weg von etwas automatisch zu ziehen, das die Schmerz verursacht. Benannte auch einen Biegungreflex, ist es ein dreistufiger Prozess, der die Nerven mit.einbezieht, die eine Mitteilung zum Rückenmark schicken, um die Muskeln in diesem Körperteil zu erklären, weg von der Quelle der Schmerz zu biegen und zu ziehen. Der Primärzweck dieser unfreiwilligen Reaktion ist zu helfen, Verletzung zu verhindern oder herabzusetzen. In einigen Fällen wie, wenn ein Arm oder ein Bein betroffen ist, kann ein Zurücknahmereflex durch einen Querverlängerungsreflex geholfen werden, um besser, zu helfen den Körper zu schützen.

Während er einfach zuerst scheinen kann, mit.einbezieht ein Zurücknahmereflex wirklich drei verschiedene neurologische Schritte gische. Im ersten Schritt Schmerzempfänger im betroffenen Bereich eine Mitteilung zum Rückenmark. Wenn die Mitteilung das Rückenmark erreicht, schickt ein interneuron eine Mitteilung entlang zu den Nerven, die Beugemuskelmuskeln nahe dem betroffenen Bereich steuern. Im dritten Schritt erklären diese Bewegungsneuronen die passenden Muskeln zu biegen, dem das Ziehen des Körperteils ergibt weg von, was auch immer die Schmerz verursacht. Wegen der Tatsache, dass Rückenmark der Hauptbereich der Steuerung in diesem Prozess ist, eher als das Gehirn, bekannt ein Zurücknahmereflex als Art spinaler Reflex.

Der Hauptzweck einem Zurücknahmereflex ist, Verletzung zu vermeiden oder die Schwierigkeit von einer zu vermindern. Z.B. wenn eine Person einen stacheligen Busch mit seiner oder Hand berührte, treten ein Zurücknahmereflex gewöhnlich innen, um die Hand schnell wegzuziehen, um zu helfen, einen Schnitt oder tiefe eine Durchbohrenwunde zu verhindern. Oder, wenn eine Person an einem heißen Gegenstand lehnte, ziehen der Körper weg von dem Gegenstand, um einen Brand zu verhindern oder herabzusetzen.

In einigen Fällen wie, wenn ein Arm oder ein Bein den Schmerz unterworfen, kann ein Zurücknahmereflex von einem anderen der body’s spinalen Reflexe begleitet werden: der Querverlängerungsreflex. Diese Reaktion mit.einbezieht einen ähnlichen dreistufigen Prozess ufigen, aber anstelle von den interneurons im Rückenmark, welches die Schmerzmitteilung zu den Bewegungsneuronen schickt, die steuern die Beugemuskeln im Bereich des Körpers erfährt die Schmerz, schicken sie ihn zu den Neuronen, die die Streckmuskelmuskeln im gegenüberliegenden Glied steuern. Dieses Glied hinausschiebt dann, um den Zurücknahmereflex zu unterstützen, wenn es Verletzung, entweder verhindert, indem es die Quelle der Schmerz wegdrückt oder Extraunterstützung dem Körper gewährt, um des anderen Gliedes wegziehen zu entschädigen.

Z.B. wenn die linke Hand einer Person durch einen Hund gebissen, konnten die zwei Reflexe zusammenarbeiten, um die linke Handrückseite gleichzeitig zu ziehen und die rechte Hand zu benutzen, um den Hund wegzudrücken. Oder, wenn eine Person auf einen Nagel mit seinem oder rechtem Fuß trat, runterdrücken das gegenüberliegende Bein, also fiel die Person nicht über, als sein oder linker Fuß und Bein wegen eines Zurücknahmereflexes hochzogen.