Was ist eine Nerven-Hülle?

Eine Nervenhülle ist eine Art Isolierung, die den chain-like Teil einer Nervenzelle umgibt, oder Neuron, bekannt als der Neurit. Die Funktion der Nervenhülle ist, die neuron’s Fähigkeit zu erhöhen, Signale entlang seinem Neurit zu übertragen. Sie gebildet von einer Substanz, die Myelin genannt, der durch die glial Zellen produziert und aus Fett und Protein besteht. Der Verlust dieser Myelinnervenhülle, wie auftritt in einigen Krankheiten einschließlich multiple Sklerose und Guillain-Barresyndrom, kann das Getriebe der Nervensignale, mit dem Ergebnis der gehinderten Bewegung, der Rede und des Erkennens verzögern.

Neuronen bestehen aus drei Hauptteilen: der Soma, der Neurit und die Dendriten. Der Soma ist die “body neuron’s, † und der Aufstellungsort, an denen neurale Signale empfangen. Das Hervorstehen vom Soma ist der Neurit, eine chain-like Struktur des verbundenen “links†, entlang der Außensignale durch den Somaspielraum sendeten. Am Ende des Neurits sind die Dendriten, Niederlassung-wie Kanäle, durch die ein Signal schließlich an die Somas der angrenzenden Neuronen geliefert.

Es ist diese neuralen Signale, die alle body’s Bewegungen und Funktionen vorschreiben, vom bewussten - one’s Hand anhebend, um wellenartig zu bewegen hallo - zum unbewussten - Verdauen des one’s Abendessens. Um zu garantieren dass der Körper glatt läuft, muss jedes neurale Signal an das relevante körperliche Ziel mit einer unglaublich schnellen Geschwindigkeit geliefert werden. Dieses ist, wohin die Nervenhülle hereinkommt. Es umarmt den Neurit wie eine Hülse und verhindert Signale am Entgehen oder Schlusse Stärke, während sie entlang jede Neuritverbindung und ihr schnelles Getriebe folglich sicherstellen überschreiten.

Der Myelin, von dem die Nervenhülle gebildet, besteht hauptsächlich aus Fett, obgleich es auch etwas Protein enthält. Myelin hergestellt durch die Strukturen in, die als glial Zellen bekannt sind, die die Anordnung und die Funktion der Neuronen stützen. Es ist die Lattenfarbe des Myelin, der bestimmte Organe, wie das innere Gehirn, ihre ashen Farbe gibt.

Bestimmte autoimmune und genetisch übernommene Krankheiten, wie multiple Sklerose und Guillain-Barresyndrom, markiert durch die Zerstörung der Nervenhülle. Sobald die Hülle beschädigt worden oder zerstört worden, schwächt die neuron’s Fähigkeit, Signale leistungsfähig zu übertragen erheblich. Infolgedessen erfahren Leidende dieser Krankheiten häufig Symptome wie gehinderte Bewegung, Rede und Erkennen. Leider ist der Körper nicht zu schädigenden Myelin natürlich ersetzen fähig. Ab 2010 arbeiten medizinische Forscher, um eine Methode für Myelinwiedereinbau herzustellen, damit die Krankheiten, welche die Nervenhülle beeinflussen, effektiv behandelt werden können.

y-physiology"; ?>