Was sind die Immunoglobuling-Unterklassen?

Es gibt vier Immunoglobulin G-Unterklassen, jede, die für ihren relativen Überfluss im Körper nummeriert. Diese Moleküle sind ein wichtiger Teil des Immunsystems. Alle Immunoglobulin G-Moleküle bestehen vier Ketten der Aminosäuren, angeschlossen an einem zentralen Scharnier, sodass drei Enden von der Mitte verlängern. Die Unterklassen unterscheiden in nur ungefähr 5% ihrer Aminosäuren, und es ist die Unterschiede bezüglich des Scharniers, welches die vier Ketten anschließt, die für die strukturellen und Funktionsunterschiede zwischen ihnen verantwortlich sind.

Der vier Immunoglobulin G-Unterklassen ist Immunoglobulin G1 bei weitem das reichlich vorhandenste. Dieses Molekül bildet mehr als Hälfte des Gesamtimmunoglobulins G im menschlichen Körper und mehr als ein Viertel der Menge des Immunoglobulins irgendeiner Kategorie. Es in der Lage ist zu schnell und bindet leicht an die fremden Proteine und bildet es einen wirkungsvollen Antikörper. Immunoglobulin G1 in der Lage ist auch leicht, die plazentare Sperre zu kreuzen, die es instrumentell in der Kreation eines temporären Immunsystems in einem neugeborenen bildet.

Immunoglobulin G2 ist der Immunoglobulin G-Unterklassen das zweithäufigste reichlich vorhandene. Es ist dieser Arten der Antikörper und auch des unbiegsamsten das kleinste, weil es mehr Anschlüsse innerhalb des Scharniers des Moleküls gibt. Zwar reichlich vorhandener als die Unterklassen G3 oder G4, tut dieser Antikörper die wenige Menge des Schadens der Antigene. Obwohl er nicht so wirkungsvoll wie andere Antikörper in seiner Kategorie ist, bildet die kurze Länge des Scharniers es weniger empfindlilch gegen Schaden von den Molekülen, die ihn schädigen konnten.

Das Scharnier innerhalb des Antikörpers des Immunoglobulins G3 ist in allen Immunoglobulin G-Unterklassen das bei weitem längstes. Diese Region des Moleküls enthält 62 Aminosäuren, verglichen mit 15 im Folgenden längsten Scharnier, das im Immunoglobulin G1 gefunden. Die Länge des Scharniers erlaubt Immunoglobulin G3 zu schnell und binden effektiv an und beseitigen Antigene. Einerseits bildet die Länge des Scharniers diese Unterklasse von Immunoglobulin G das empfindlilchste gegen Schaden auch von anderen Molekülen.

Das wenige reichlich vorhandene der Immunoglobulin G-Unterklassen ist Immunoglobulin G4. Dieser Antikörper hat, das gleiche sortierte Scharnier wie Immunoglobulin G2 aber ermangelt die Extrachemischen Bindungen, die Immunoglobulin G2 besonders steif bilden. Es ist der allgemeinste Antikörper in dieser Kategorie, zum auf Allergene außerdem zu reagieren, obwohl es an Viren und Bakterium binden kann.