Was sind die verschiedenen Phasen einer laufenden Gangart?

Die verschiedenen Phasen einer laufenden Gangart sind die Schwingenphase und die Positionphase. Jede dieser Phasen beschreibt, was ein person’s Fuß während dieses Teils der laufenden Gangart tut. Hinzuzufügen kann nützlich auch sein, in einem dritten subphase: die Herbewegungsphase. Fußärzte und andere Wissenschaftler, die die person’s studieren, die Gangart gehen und laufen lassen, können die Informationen verwenden, die erfasst, um laufende Probleme zu finden und zu beheben. Zusätzlich können Schuhfirmen diese Informationen auch verwenden, um Läufer mit dem passenden Schuh zu versehen, um zu helfen, Verletzungen zu verhindern.

Die Schwingenphase von auftritt eine laufende Gangart de, wenn der Fuß vorwärts schwingt, um den Boden zu treffen. Häufig beginnt sie, wenn die Zehe den Boden und die Enden verlässt, wenn die Ferse den Boden vor der Person berührt. Die Positionphase auftritt zwischen der Zeit, welche die Ferse den Boden berührt t und fortfährt und, bis die Zehe den Boden verlässt. Ein subphase, die Herbewegungsphase, auftritt, wenn auch nicht Fuß den Boden berührt.

Die Positionphase einer laufenden Gangart kann in drei subphases weiter unterteilt werden: Kontakt, midstance und Antrieb. Während des Kontakt subphase in Berührung kommt die Ferse mit den Boden, und das subphase fortfährt nd, bis der gesamte Fuß mit den Boden in Berührung kommt. Dieser Kontakt kann lbs Druck, manchmal Gleichgestelltes zu dreimal ein person’s Körpergewicht oder mehr ausüben, auf den Fuß. Nach Kontakt kommt das subphase das midstance subphase. Während dieser Phase lehnt der Körper vorwärts und bewegt über den Fuß, um für das folgende subphase, das Antrieb subphase vorzubereiten.

Ein Läufer im Antrieb subphase der laufenden Gangart sieht, dass vorwärts antrieb. Direkt nach diesem subphase ist die Herbewegungsphase. Während des Antrieb subphase lässt die Ferse den Boden und die Person angetrieben vorwärts s. Das subphase beendet mit der Zehe, die den Boden verlässt. Die laufende Gangart fortfährt, bis der Fuß den Boden wieder berührt hr und abschließt den Zyklus.

Läufer, die Gangarten des normalen Betriebs haben, sind an weniger Risiko einer Verletzung als eine Person, die nicht eine normale Gangart hat. Die normale Gangart darf den Körper die Kräfte des Laufens richtig behandeln. Wenn die Gangart anormal ist, aufgesogen die Kräfte nicht ht und richtig zerstreut und Verletzung kann resultieren. Um korrekt einer anormalen Gangart zu helfen, entwickelt Hersteller Schuhe mit verschiedenen Unterstützungen um korrekt ihr zu helfen. So, sogar eine Person mit einer anormalen Gangart kann den Nutzen einer korrekten laufenden Gangart genießen.