Was handelt Kind?

Das Kindhandeln ist eine Form der Sklaverei, in der Kinder zwecks der gewerblichen Verwertung gekauft und verkauft. Es ist häufig am benutztesten, Prostitutionringe zu tanken und Kindsklavenarbeit zu verursachen, kann den Zwang der Kinder in Armeen als Form des Kindhandelns zwar auch einschließen. Menschenrechtsaktivisten, die Vereinten Nationen und viele Regierungen herabsetzen das Kind ngen, das als eine der schlechtesten und gefährlichsten Menschenrechtsverletzungen handelt; einige Nationen, wie die Vereinigten Staaten, haben ein laufendes Programm der Überwachung, mit anderen Nationen zu handeln und zu arbeiten, um den Sklavenhandel in den Minderjährigen zu verringern.

Die Vereinten Nationen übereinstimmend, ist das Kindhandeln eine enorme Industrie, die mehr als eine Million Kinder mit.einbeziehen und 10 Milliarden US-Dollars (USD) pro Jahr erzeugen kann. Die meisten Kindern mit.einbezogen gekommen von entwickelnden Nationen kommen, wenn der größte Anteil geglaubt, um von Südostasien zu sein. Das Handeln auftritt häufig über internationalen Leitungen en, aber kann internes außerdem handeln einschließen. Der Gebrauch von Kindsoldaten und Kinderarbeit in den Fabriken mit schlechten Arbeitsbedingungen ist häufig eine interne Ausgabe.

Einer der polarisierenfaktoren in der vollständigen Ausgabe des Kindhandelns ist, dass Kinder häufig in Sklaverei von ihren Eltern verkauft. Diese Ausgabe ist für viele verwirrend, die kein Elternteil verstehen können, das beschließt, ein Kind bis zu solchen schändlichen Bedingungen zu geben. Leider glauben viele hilflosen Familien in entwickelnden Nationen, dass ihren Kindern wirklich Gelegenheiten für ein besseres Leben durch die Versprechung der Arbeit, der Nahrung und des Geldes gegeben. Minderjährige auch betrogen manchmal in Sklaverei als Ausgleich für Schmuggeln sie über dem Rand zu einem reichlicheren Land. Dieser Anschluss zwischen extremen Armut und dem Kindhandeln gesehen, um einer der Schlüssel zum Verbessern der Ausgabe zu sein.

Industrieländer zur Verfügung stellen häufig die Nachfrage für Kindsklaven für eine Vielzahl von Gründen. Die Kinder, die zu den wohlhabenderen Nationen gehandelt, häufig verkauft in Prostitution, gebildet, um Kindbräute zu werden, gezwungen in inländische Versklavung oder geschickt zur Arbeit auf Fabriken oder den Gebieten. Es gibt auch einen bedeutenden Schwarzmarkt in den ungültigen Annahmen, in denen entführt oder gestohlene Kinder an Leute verkauft, die nicht können oder nicht traditionelle Annahmewege durchlaufen möchten.

Entsprechend der Kapital der Nationen-Kinder (UNICEF), ist der Schaden, der verursacht, indem er Kindhandelt, verhängnisvoll. Kinder häufig unterworfen sexuellem und körperlichem Missbrauch, verlieren allen Kontakt mit Familienmitgliedern und einer beständigen Umwelt, empfangen wenig oder keine Ausbildung und können ernste Gesundheitsprobleme und ein hohes Risiko des frühen Todes erleiden. Seit der handelnden Industrie kreuzt, also viele Ränder, leistungsfähig zu verfolgen ist schwierig; zusätzlich ermöglichen einige Nationen ruhig die Praxis, um den ökonomischen Nutzen zu genießen. Wie eine Hydra scheint das Kindhandeln, eine Ausgabe zu sein, die auf Dutzenden Frontseiten sofort gekämpft werden muss, um jeden möglichen Fortschritt überhaupt zu bilden, aber viele Menschenrechtsexperten halten diese Ausgabe für einen grundlegenden Kampf, der die Verantwortlichkeit aller globalen Bürger ist.