Was ist Abgane von Scheingeboten?

Abgane von Scheingeboten auftritt es, wenn eine Firma, die Angebote für ein Projekt erbittet, einem bestimmten Verkäufer außerhalb des formalen Angebotprozesses den Vertrag verspricht. Dieser Praxis gilt als Betrug und ist folglich in den meisten Plätzen ungültig. Sie kann die Einzelpersonen auch öffnen, die zur Zivilverfolgung mit.einbezogen.

In einem normalen Übernahmeversuch hat eine Firma oder eine Organisation ein Projekt, das eine oder mehrere externen Verkäufer erfordert abzuschließen. Die Firma aussendet ein Ersuchen um Angebote zu den mehrfachen Verkäuferfirmen en. Die Verkäufer, die an der Projektrückkehr ihre Angebote interessiert sind und die erbittenfirma wählt das, das sie ist der beste Wert glaubt. Diese Entscheidung kann auf Preis nur basieren, aber kann andere Faktoren, wie das Renommee, die Finanzstabilität und die Erfahrung des ausgesuchten Verkäufers auch betrachten. Die Entscheidung kann in Erwägung den Zeitrahmen auch ziehen, in dem jeder Verkäufer den Job abschließen kann.

In der Abgane von Scheingeboten scheint dieser normale Prozess, aufzutreten. In Wirklichkeit jedoch gebildet der Entscheidungstreffer bei der erbittenfirma einem spezifischen Verkäufer bereits eine Versprechung, dass er das Projekt zugesprochen, unabhängig davon das tatsächliche Resultat des Bietens. In den Argumenten, worin das niedrigste Angebot immer das ist, das angenommen, kann die Partei, die das Projekt für Angebot anbietet, seiner bevorzugten Partei erklären, wie viel sie bieten muss, um zu gewinnen.

Es kann einige Beweggründe hinter Abgane von Scheingeboten geben. In einigen Fällen hat die Partei, die das Projekt anbietet, eine persönliche Beziehung mit dem Verkäufer oder kann ein persönliches Interesse an der Verkäuferfirma, wie Miteigentümerschaft im Geschäft sogar haben. In anderen Fällen kann die einzelne Takelung der Prozess eine Zahlung empfangen, genannt eine Blitzreaktion, vom zugesprochenen Verkäufer. Diese Zahlung kann große Geldsummen mit.einbeziehen oder kann wie Karten zu einem LieblingsSportereignis so einfach sein.

Abgane von Scheingeboten ist zur Firma fast immer schädlich, die das Projekt für Angebot anbietet. Sie ergibt häufig eine Firma, die weniger Fähigkeit oder Erfahrung hat oder die teurer ist und das Projekt über qualifizierteren Verkäufern empfängt. Sie kann Firmageld vergeuden und kann Verhältnisse zu den Verkäufern auch schädigen, die die Firma zukünftig benötigen konnte.

In den meisten Fällen ist Abgane von Scheingeboten ungültig, besonders wenn sie innerhalb einer Regierungseinstellung auftritt. Sie verboten durch Gesetze wie die Sherman-Tat in den US und die Konkurrenz-Tat in Kanada. Teilnehmer können zu den Strafanzeigen, einschließlich Betrug, Verschwörung und Kollusion geöffnet sein. Eine Überzeugung kann hohe Geldstrafen und umfangreiche Gefängniszeit tragen. Eine Einzelperson, die Angebote ohne Wissen seiner Firma in Ordnung bringt, kann für Schäden von seinem Arbeitgeber auch geklagt werden.