Was ist Arbeits- und Beschäftigung-Gesetz?

Arbeits- und Beschäftigunggesetz adressiert das zugelassene Verhältnis zwischen einem Arbeitgeber und seinen Angestellten. Der Bereich des Arbeitsrechts kann bedeutend sein, da Arbeitsregelungen gewöhnlich eine große Vielfalt der arbeitsbezogenen Interessen, wie Löhne und Arbeitsbedingungen adressieren. Andere Betrachtungen umfassen anstellenpraxis und das Angebot und die Implementierung des Arbeitsplatznutzens. Zusätzlich zur Kompliziertheit der Arbeitsausgaben, in einigen Jurisdiktionen existieren einige Schichten Durchführung und Verantwortlichkeit. Z.B. in den Vereinigten Staaten, erzwingt die Bundesregierung einen bedeutenden Körper des Arbeits- und Beschäftigunggesetzes, während Zustand und Gemeindeverwaltungen diesem mit ihren eigenen Gesetzen, Regelungen und Befehlen auch hinzufügen können.

In vielen Jurisdiktionen Arbeit und Beschäftigunggesetzplatzbeschränkungen auf der anstellenpraxis, die von einem Arbeitgeber verwendet werden kann. Z.B. kann ein Arbeitgeber durch Gesetz vom Zurücksetzen Jobbewerber wegen ihrer Mitgliedschaft in einer geschützten Kategorie Leute eingeschränkt werden. In einigen Plätzen einfach zurückzusetzen ist ungültig, einen Jobbewerber wegen der des Alters, des Rennens oder der Religion Einzelperson. Diese geschützten Kategorien können durch Jurisdiktion, häufig in Übereinstimmung mit kulturellen Werten jedoch schwanken. Z.B. in einigen Plätzen ist es ungültig für einen Arbeitgeber, einen Jobbewerber wegen der sexuellen Neigung dieser Person zurückzusetzen, aber in anderen Bereichen existiert diese Art des Schutzes nicht. Andere Beschränkungen auf anstellenpraxis können Beschränkungen auf dem Gebrauch von Gutschriftbericht oder Überprüfung der Vorgeschichtesinformationen, zusammen mit vorgeschriebener Freigabe über bestimmte Aspekte des anstellenprozesses einer Firma umfassen.

Ein anderer bedeutender Bereich des Arbeits- und Beschäftigunggesetzes mit.einbezieht die Ausgabe der Arbeitsplatzzustände zieht. Arbeitsplatzzustände umgibt eine ausgedehnte Kategorie Beschäftigunggesetz e, da sie Sachen wie Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften sowie Ausgaben der Belästigung und der Zwischenpersonal-Verhältnisse zwischen Angestellten adressiert. Viele Jurisdiktionen, besonders die in den Industrieländern, gebildet Gesetze, das Arbeitgeber erfordert, sichere Arbeitsbereiche für ihre Angestellten zur Verfügung zu stellen. Diese können ausführliche Regelungen über die Strukturen der Gebäude, der vorhandenen gesundheitlichen Anlagen und der Verfahren für das Interessieren für Angestellte einschließen, die krank oder auf dem Job verletzt werden. Arbeitgeber können auch erfordert werden, anzusprechen Punkte der Belästigung und der Einschüchterung, wann er zwischen Angestellten stattfindet und besonders wenn das dynamische die Belästigung oder die Einschüchterung eines Angestellten durch seinen Vorgesetzten einschließt.

Andere Eigenschaften des Arbeits- und Beschäftigunggesetzes umfassen die Durchführung der Gesetze, die Arbeitgeber erfordern, bestimmten Nutzen zu den Arbeitskräften, wie Arbeitslosenversicherung oder zahlender Zeit weg von der Arbeit zur Verfügung zu stellen. In den Fällen wo das Gesetz nicht einen Arbeitgeber erfordert, Nutzen zur Verfügung zu stellen, aber ein Arbeitgeber sie den Angestellten irgendwie verspricht, können Arbeitsrechtrechtsanwälte Angestellte darstellen, die glauben, dass sie ungerecht diesen Nutzen beraubt worden. Als solches kann Arbeitsrecht von den Angestellten als Weise verwendet werden, alle mögliche Verträge zu erzwingen, die zwischen ihnen und ihren Arbeitgebern existieren, selbst wenn der Vertrag Rechte und Nutzen liefert, die nicht durch anwendbares Beschäftigunggesetz angefordert.