Was ist Aufgabe der Loyalität?

Der Ausdruck, der vom loyalty† “duty ist, verwendet in zwei verschiedenen zugelassenen Richtungen, beide, die eine Verpflichtung reflektieren, mit den besten Interessen von anderen Partei zu fungieren im Verstand. In Gesetze Betreffend Vorstandsmitglieder von Korporationen und von gemeinnützigen Organisationen, angefordert Leute, die Interessen der Organisation zuerst einzusetzen ständig und ausüben eine Aufgabe der Loyalität be, wenn man Entscheidungen trifft. Im Beschäftigunggesetz in einigen Regionen, haben Angestellte eine Aufgabe der Loyalität zu ihren Arbeitgebern und können möglicherweise nicht in den Tätigkeiten engagieren, die bekannt sind, um zu ihren Arbeitgebern schädlich zu sein. Brüche können Boden für eine Zivilklage in beiden Fällen sein.

Im Falle der Mitglieder eines Brettes, betrachtet sie, eine anvertraute Verantwortlichkeit zu haben, weil sie Kapital im Namen anderer Leute handhaben. Sie verdanken eine Aufgabe von Sorgfalt und verantwortlich behandeln die Kapital und auf eine Art, die entworfen, um Rückkehr auf den Kapitaln zu maximieren. Sie haben auch eine Aufgabe des Gehorsams und laufen lassen die Organisation auf eine Art, die mit dem Leitspruch übereinstimmt und zielt. Die Aufgabe der Loyalität ist eine Anforderung, an die Interessen der Organisation immer zuerst zu denken.

Wenn ein Interessenkonflikt entsteht, kommt die Aufgabe der Loyalität zuerst und das Vorstandsmitglied muss durch die Organisation nach rechts tun. Während Leuten erlaubt, von ihrer Mitgliedschaft auf Brettern zu profitieren, können sie nicht auf Kosten von einer Organisation so tun. Z.B. könnte ein Vorstandsmitglied eine Entscheidung treffen, die die Firma fördert, zunehmenprofite und Verbessernleistung, und erfährt einen entsprechenden Aufstieg im Wert der persönlichen Investitionen. Das Vorstandsmitglied könnte nicht, die Firma jedoch setzen, die mit einer Entscheidung gefährdet ist, die spezifisch entworfen, um persönliche Profite zu verursachen.

Angestellte, die eine Aufgabe der Loyalität ihren Arbeitgebern verdanken, können nicht in den Tätigkeiten engagieren, die als Interessenkonflikte gelten und können ihre Arbeitgeber mit ihren Tätigkeiten nicht schädigen. Die Beratung mit einem Konkurrenten und die Lieferung der Eingeweihten Informationen sein ein Beispiel, wie mit Firmaausrüstung für die persönlichen Projekte wurde, die Profite verursachen sollten. Nicht alle Regionen haben eine Aufgabe der Loyalitätklausel in ihren Beschäftigunggesetzen; in einigen Fällen kann diese Grundform der Betriebsart in einen Anstellungsvertrag errichtet werden.

Abhängig von der Art der Verletzung, zusätzlich zum Sein verantwortlich für eine Zivilklage, konnten Leute Strafen von den Regierungsreglern auch gegenüberstellen. Mitglieder des Vorstands eine Korporation z.B. können für Insiderhandel, ein Bruch verurteilt werden und gefangen gesetzt werden ihrer Aufgabe der Loyalität.