Was ist Beschäftigung-Gesetzgebung?

Beschäftigunggesetzgebung bezieht auf Gesetze, die die Verhältnisse zwischen Arbeitgebern und Angestellten regulieren. Während die Masse dieser Gesetze im Allgemeinen entworfen, um Arbeitskräfte zu schützen, gibt es auch einige Regelungen, die Arbeitskräften auferlegt. Punkte, die durch Beschäftigunggesetze angesprochen, umfassen Unterscheidung, zugelassenes Funktionsalter und sichere Arbeitsbedingungen. Verletzungen der Beschäftigunggesetze sind normalerweise Zivilangelegenheiten, die in den Zivilgerichten oder durch Verwaltungsverfahren behandelt.

Ohne Regelungen konnten zahlreiche Probleme und Konflikte in einem Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Verhältnis entstehen. Im Allgemeinen tragen Arbeitskräfte das meiste Risiko von ungerecht, unfair oder inhumanely behandelt werden. Zu zu verhindern dass dieses, in vielen Gesellschaften dort sind Gesetze geschieht die die wesentlichen Elemente der Beschäftigungsform vorschreiben. Dieses einschließt Ausgaben wie Mindestlöhne, sichere Arbeitsbedingungen und Unterscheidung nd.

Das Vorherrschen der Beschäftigunggesetzgebung ist im Großen Teil zu den Vorfällen in der Vergangenheit passend. Es gibt eine erhebliche Menge Geschichte notierte dass Details die Weise, in der Angestellte im Laufe der Zeit schlecht behandelt worden. Leider wegen des Mangels an Beschäftigunggesetzgebung oder der Unfähigkeit, sie zu erzwingen, existieren ungünstige Bedingungen noch im Geschenk in einigen Plätzen.

Beschäftigunggesetzgebung ist nicht global gleich bleibend. Die Rechte und die Regelungen auferlegten Arbeitgebern en und Angestellte in einem Platz können von denen drastisch unterscheiden, die in einem anderen Platz anwendbar sind. In einigen Fällen erlauben diese Gesetze Leuten, anders als sogar innerhalb einer Jurisdiktion behandelt zu werden. Z.B. in einigen Zuständen in den US, erlaubt Angestellte zum workers’ Ausgleichsnutzen, nur wenn ihre Arbeitgeber mehr als eine spezifizierte Arbeiterzahl auf der Lohn- und Gehaltsliste haben.

Regierungen erkennen, dass in einigen Fällen Arbeitgeber Opfer sein können, wenn vorbeugende Schritte nicht unternommen. Z.B. wenn existiert es nicht Regelungen gab betreffend, wie verletzte Angestellte ihre Fälle behandeln, dort viel Wahrscheinlichkeit, der viele versuchen, das workers’ Ausgleichssystem zu missbrauchen. Als solches gibt es normalerweise Richtlinien, die feststellen, wie lang eine Person eine Verletzung und über die Umstände, wie Intoxikation berichten muss, die ihn am Empfangen des Nutzens hindern.

Verletzungen der Beschäftigunggesetzgebung sind im Allgemeinen höflich. Sie behandelt häufig durch spezifische Agenturen, die die Verantwortlichkeit der Durchsetzung bestimmter Bereiche des Gesetzes oder durch Zivilgerichte tragen. In den meisten Fällen, gibt es keine Drohung von Bestrafungen, wie Probe oder Einsperrung für das Brechen dieser Gesetze.

Normalerweise bestraft der schuldige Beteiligter über ökonomische Schäden oder mit Aufträgen, die sie, auf eine bestimmte Art zu fungieren verbieten oder erfordern. Dieses ist nicht immer der Fall, jedoch. Manchmal sind die Verletzungen so grob oder nachlässig, denen ein Gericht raue Konsequenzen dem schuldigen Beteiligter auferlegt.