Was ist Bondverwirkung?

In einigen Ländern die Erlaubnis gehabt ein kriminelles Beklagtes, um eine Kautionsbindung gegen freigegeben werden bekanntzugeben, während seine oder Rechtssache schwebend ist. Eine Kautionsbondfirma oder eine Einzelperson bekannt gibt im Allgemeinen die Bindung tgibt und damit einverstanden ist dadurch, einen bestimmten Betrag Geld zu zahlen, wenn das Beklagte an einem zeitlich geplanten Gerichtsdatum erscheinen nicht kann. Eine Bondverwirkung auftritt d-, wenn das Beklagtes doesn’t bei Gericht zeigen, und die Firma oder die Person, die die Bindung darlegen, müssen den defendant’s hervorragende Kautionsmenge zahlen. Eine eingebüßte Bindung wird das Eigentum der Jurisdiktion, die den Fall beaufsichtigt, und sie kann nicht zurückerstattet werden.

Wenn ein Beklagtes auf einer Bindung und verfehlt nachher sein oder Gerichtsdatum freigegeben worden, dann bestellt ein Richter normalerweise eine Bondverwirkunghörfähigkeit. Während der Hörfähigkeit entscheidet der Richter, ob das Beklagte einen triftigen Grund hatte, damit das Nicht können bei Gericht erscheint. Wenn der Richter feststellt, hatte das Beklagte nicht Ursache, er, oder sie herausgibt gewöhnlich eine Ermächtigung für das defendant’s Anhalten ibt. Gewöhnlich spezifiziert der Richter auch, dass das Beklagte bis zu einem bestimmten Datum gefunden werden muss. Wenn das Beklagte nicht bis zu diesem Datum befinden kann, bewegt das Gericht vorwärts mit Bondverwirkungverfahren.

Wenn ein Beklagtes Nebenbürgschaft aufgestellt, um eine Bindung zu sichern, kann eine Kautionsbondfirma das kollaterale verkaufen, um Bargeld zu erreichen, um die Bindung zu zahlen, sobald eine Bondverwirkung bestellt worden. Wenn die defendant’s Familie oder Freunde Nebenbürgschaft, wie eine Hypothek oder ein Auto gegeben, verlieren sie auch wahrscheinlich jene Einzelteile. Zusätzlich kann die Kautionsbondfirma versuchen, alle mögliche Kosten zu decken, die mit dem Lokalisieren des Beklagten verbunden sind.

Kautionsbondfirmen erleiden strenge Finanzkonsequenzen, wenn ihre Klienten für zeitlich geplantes Erscheinen vor Gericht zeigen nicht können. Wenn eine Bindung eingebüßt, muss eine Firma den Barwert der Bindung auszahlen. Infolgedessen einstellen Kautionsversicherungsgesellschaften häufig die Leute en, gekennzeichnet als Kopfgeldjäger oder Zeilensprungindikatoren, um fliehende Beklagte zu finden. Wenn ein Beklagtes gefunden, umwendet die Firma ihn normalerweise zu den Behörden. Solange das Beklagte zum Schutz des Gerichtes gefunden werden und zurückgebracht werden kann, bevor eine Bondverwirkung beendet, erfordert ein Gericht im Allgemeinen nicht die Firma, die Bindung zu zahlen.

Zusätzlich zur Bondverwirkung gegenüberstellt ein Beklagtes normalerweise andere Konsequenzen für die Verfehlung eines Gerichtsdatums t. Gewöhnlich einmal gefunden, gelegt ein fliehendes Beklagtes sofort in Gefängnis. Das Beklagte kann mit dem Verbrechen der springenden Kaution auch aufgeladen werden, die als eine Kapitalverbrechenhandlung in vielen Jurisdiktionen gilt. Wenn es überführt, könnte das Beklagte zur zusätzlichen Gefängniszeit schließlich verurteilt werden und Zahlungsbefehl stämmige Geldstrafen.