Was ist Eheraub?

Eheraub bezieht sich auf sexuellen Zwangskontakt zwischen Gatten. Dieses umstrittene Verbrechen wird noch häufig missverstanden und wurde nicht als kriminelle Handlung in vielen Regionen bis das späte 20. Jahrhundert erkannt. Die Kriminalisierung des Eheraubs hat eine Überholung von Jahrhunderten oder sogar von Jahrtausenden des allgemeinen und vorhandenen Gesetzes erfordert und einen wichtigen Teil in der Debatte auf den Rechten und den Verantwortlichkeiten spielt, die durch Verbindung genommen werden.

Jahrhunderte des Gesetzes erklären, dass Eheraub nicht existieren kann; da Frauen historisch als Eigentum eher als Rechtlager Einzelpersonen in der Verbindung behandelt worden sind, war sie den Gesetzgebern wenig sinnvoll, einen Mann von sexuell using sein rechtmäßiges Eigentum zu stoppen. Entsprechend den meisten Zivilrechtsystemen in der ganzen Geschichte, sobald eine Frau heiratete, gehörte ihr Körper ihrem Ehemann und sie hatte kein Recht der Ablehnung.

Dieser Glaube kam scharf in Kontrast mit Rechtbewegungen der Frauen des 20. Jahrhunderts. , die Rechte erhalten, Eigentum unter anderem zu wählen und zu besitzen, argumentierten Aktivisten, dass Verbindung Individualrechte nicht materiell vermindern könnte, so war sexueller Zwangskontakt noch Raub unabhängig davon Familienstand. Die Gezeiten schielten das langgehaltene System der Eheraubbefreiungen ein, die 1965 in Schweden anfangen. Die meisten von Europa, Asien und Norden und Südamerika folgten Klage während der letzten Dekaden des 20. Jahrhunderts. Kriminalisierung des Eheraubs ist weit von globales, jedoch und einige Experten schlagen vor, dass es ein in hohem Grade underreported Verbrechen sogar in den Regionen mit Gesetzen gegen es bleibt.

Es gibt viele verschiedenen Umstände, unter denen Eheraub auftreten kann. Gerade wie mit anderen Formen des Raubs, wird jede mögliche Situation, in der eine Person gezwungen wird, sexuellen Kontakt zu haben oder auch unfsahig gemacht, um in der Lage zu sein, sexuelle Aktivität abzulehnen, kann gelten als Eheraub. Irgendeine Art sexuelles Verhalten, einschließlich Mund, analer und vaginaler Verkehr, kann gelten als Raub, wenn sie ohne Zustimmung gezwungen wird.

Einige Experten schlagen vor, dass es eine Fülle Gründe gibt, warum Eheraub nicht berichtet oder verfolgt wird. Einige Partner sind ängstlich von ihrem Gatten, oder abgeneigt, eine Verbindung zu lassen wegen der Finanzinstabilität, der Anwesenheit der Kinder oder der frommen Lehre. Andere halten den Glauben, dass Eheraub nicht existieren kann, und es ist das Recht einer verheirateten Person, Kraft aufzuwenden, wenn Geschlecht abgelehnt wird. Ein anderer Grund kann ein Mangel an Beweis sein, der mit einem Ehegeschlechtsverbrechen auftreten können oder dem kontroverse Geschichten über den Vorfall Verfolgung machen können unbrauchbar.

Eheraub gilt ein als ernstes und weit verbreitetes Verbrechen, trotz der Gesetzgebung und der Versuche, die Öffentlichkeit zu erziehen. Entsprechend den Statistiken, die 2009 durch das US-Justizministerium herausgegeben wurden, wurden 41% von weiblichem Raub und 5% von männlichem Raub in den Vereinigten Staaten von einem vertrauten Partner wie einem Gatten verübt. Der Ansicht seiend, dass einige Experten vorschlagen, dass nur einer aus drei Ehegeschlechtsverbrechen heraus berichtet wird, können Zahlen viel höher tatsächlich sein.