Was ist Internet-Verleumdung?

Internet-Verleumdung ist eine Form der Verleumdung, die auf dem Internet stattfindet oder bekannt gegeben zu den Internet-Web site, zu den Foren oder zu den Anschlagbrettern. Solche Pfosten betrachtet im Allgemeinen, verleumderisch zu sein, wenn sie gebildet, um eine Person oder eine Firma zu verleumden oder das Renommee dieser Person oder Firma zu ruinieren. Die Aussagen müssen normalerweise sein entweder unwahr oder gebildet werden, um schädlich zu sein, ohne irgendein reales Interesse am Allgemeinwohl zu demonstrieren. Internet-Verleumdung ist eine spezifische Form der Verleumdung und kann in einer Zivil- oder Strafkammer gerade wie irgendeiner anderen Art Verleumdung normalerweise verfolgt werden.

Verleumdung bezieht gewöhnlich auf verleumderische Anmerkungen, die heraus loud gesprochen oder in einem Zusammenhang, der nur und nicht notwendigerweise langlebig überschreitet. Beleidigung ist der Ausdruck, der verwendet, um auf Formen der Verleumdung zu beziehen, die im Schreiben oder ähnliche Mittel wie ein Buch, eine Zeitung, eine Zeitschrift oder eine Internet-Web site ziemlich dauerhaft und gebildet sind. Kann manchmal auch benanntes cyberslander, Internet-Verleumdung als Internet-Beleidigung auch gekennzeichnet und die Art dieser Unterscheidung abhängt gewöhnlich davon, wie die Verleumdung auftritt. Z.B. kann einen Pfosten auf einem Forum oder in einem Chat-Room möglicherweise nicht als dauerhaft gelten, da er Verleumdung als Beleidigung ein wenig vorübergehender in der Natur und ähnlich ist.

Internet-Verleumdung kann etwas einer irrtümlichen Bezeichnung sein, jedoch seit den Informationen, die auf dem Internet, sogar auf eine Art bekannt gegeben, die wahrscheinlich ist, vorübergehend zu sein, kann bemerkenswert langlebig sein. Der Übergang der Informationen über das Internet von einem einzelnen Pfosten in einem Chat-Room zu wiederholter Aufgabe auf zahlreichen Web site, Foren und Anschlagbrettern kann fast blitzschnell sein. Dies heißt, dass die Linie zwischen Internet-Verleumdung und Beleidigung ein wenig weniger eindeutig sein kann und viele Gerichte noch an der Festlegung der feinen Unterscheidung arbeiten, die durch gesprochene und traditionelle schriftliche Verleumdung genossen.

Die meisten Fälle von der Internet-Verleumdung können geholt werden gegen die Person, die die Informationen durch die Person bekannt gab, oder Organisation die Informationen ungefähr ist. Jemand, das von der Internet-Verleumdung beschuldigt, muss gewöhnlich, indem er, dass die Informationen und zutreffend waren, im Interesse des Allgemeinwohls verteidigen prüft, oder bekannt gegeben als Meinung und nicht Tatsache. Aussagen über Meinung, sogar die verleumderische, geschützt als Redefreiheit; wenn die Erklärung abgegeben, da eine Tatsache jedoch ist, wenn Beleidigung und Verleumdung betrachtet werden können.

In einigen Fällen kann die Verleumdung bloß verteidigt werden, indem man prüft, dass die Aussage zutreffend und auf Tatsachen beruhend genau war. Dieses ist nicht immer genug von einer Verteidigung, jedoch und die Informationen können als seiend auf gewisse Weise hergestellt werden auch müssen lohnend und vorteilhaft für das Staatsinteresse. Aufschlussreiche schädliche Bestandteile in der Nahrung, die durch eine Gaststätte verkauft, können in den Interessen des Allgemeinwohls getan werden, während das Aufdecken der sexuellen Neigung des Inhabers der Gaststätte weniger wahrscheinlich ist, als vorteilhaftes gesehen zu werden und Boden für einen Verleumdungsprozeß sein kann.