Was ist Kreditkarte-Belästigung?

Die Kreditkartebelästigung, auch gekennzeichnet als Schuldeneintreibungbelästigung, auftritt, wenn Gläubiger versuchen, Anzahlung zu sammeln, die überfällig sind, indem sie überhaupt missbräuchliche Techniken wie häufige Stunden der Telefonanrufe des Tages, using ausfällige Sprache oder das In Verbindung treten Freunden und mit Familienmitgliedern einsetzen. Dieses ist nicht zugelassen, und kann durch Gesetz strafbar sein, aber Beweis der Belästigung angefordert normalerweise t. Dieses kann härter sein, vorbei zu kommen, es sei denn man in der Lage ist videotape oder die Belästigung zu notieren, die auch in einigen Plätzen ohne das Wissen der Einzelperson ungültig ist. Es gibt sicher, dass Sacheeinzelpersonen tun können, um Kreditkartebelästigung zu verhindern, wenn Schuldeneintreibung auftritt; den Gläubiger und verlangt, im Schreiben, dass die Belästigung aufhören, verbunden ist eine der meisten effektiven Arten.

Im Allgemeinen wenn eine Kreditkartefirma nicht noch bereit ist, für eine unbezahlte Balance auf einer Kreditkarte zu klagen, die und in Ansammlungen überfällig eingestiegen, beginnen sie, indem sie bedrohende Briefe senden und Telefonanrufe bilden. Diese sind normalerweise ein tägliches Vorkommen, das gewöhnlich nicht als Kreditkartebelästigung allein gilt. Stattdessen anfängt die Belästigung, wenn der Ton der Telefonanrufe oder -eMail ausfällig oder beleidigend wird; zum Beispiel wenn der Gläubiger nicht angebrachte Sprache oder Beschimpfung verwendet. Es gilt auch als Belästigung, wenn die Telefonanrufe zu irgendjemandes Arbeitsplatz, zu irgendjemandes Familie oder zu Freunden kommen, oder gewöhnlich außerhalb der Stunden von 8 a.m. und von 9 P.M. Einige Kollektoren versuchen auch, Familienmitgliedern oder Mitarbeitern und mit Verbreitungsfehlinformation in Verbindung zu treten, um die Einzelperson zu veranlassen zu zahlen.

Bestimmte Kreditkartefirmen versuchen auch, zusätzliche Gebühren einer unbezahlten Balance hinzuzufügen. In einigen Fällen können diese Zinsbelastungen sein, und diese ist im Allgemeinen vollständig zugelassen, obwohl andere versuchen können, Zuschlagsgebühren auf das Konto zu setzen. Es ist wichtig, zu berücksichtigen, was und die Gutschriftvereinbarung durchzulesen, gänzlich zu garantieren geschieht, dass die Kreditkartefirma nicht etwas über seinen verbrieften Rechten hinaus tut.

Manchmal mit der Kreditkartefirma einfach können verständigen und der Versuch, die Situation zu erklären und die außergerichtliche Schuld zu tilgen eine effektive Art sein, Kreditkartebelästigung zu stoppen. Ein geschriebener Brief zur Schuldeneintreibungfirma, die fordert, dass alle Kommunikation über der Post eher als das Telefon stattfinden oder dass Kommunikationsanschlag zusammen, kann Kreditkartebelästigung auch stoppen. In den meisten Fällen ist das Inkassobüro noch frei, mit dem Geldnehmer in Verbindung zu treten, um sie zu informieren, dass ein Prozess folgend ist.