Was ist Musik-Gesetz?

Musikgesetz betrifft die Überwachung der Musikindustrie, wenn es zu allen Gerichtsverfahren kommt. Gerade wie jede mögliche andere Industrie, geführt die Musikindustrie auch durch einen Satz Gesetze und Richtlinien, die darauf abgezielt, um alle Mitwirkenden zu schützen. Das Gesetz vorsieht auch die organisierten und gleichen Verfahren für jeder en, das eine Karriere in der Musik ausüben möchte.

Das Musikgesetz ist auf Musikkünstler, -Texter und Komponist, -komponisten und -ausführung der Bänder anwendbar; es ist auch zu den nicht-künstlerischen Teilnehmern wie Produzenten und Talentmanagern relevant. Es kann Firmen wie Musikverleger und Aufzeichnungsaufkleber einschließen. Das Musikgesetz kann mit anderen Aspekten der Unterhaltungsindustrie, wie Tanzen, Choreografie und Filmherstellung überschneiden, besonders wenn Musikvideos und Konzerte produziert. Fernsehen- und Filmindustrien auch eingeschlossen teils während der Zusammenstellung der Töne und der Kerben nd. Sogar unterworfen Videospielentwickler, die eine artist’s musikalische Kreation gebrauchen, auch unter dieser Art des Gesetzes.

Neben den Leuten und den Geschäften bedeckt es, umfaßt das Musikgesetz auch viel Gesetz und andere Rechtssachen. Gesetz des geistigen Eigentums gilt als sehr wichtig, wenn es zur Schaffung der Liede, Filme kommt und Tanzbewegungen diese alle auf der Musikindustrie beziehen. Das Gesetz des geistigen Eigentums kann ein artist’s eingetragenes Warenzeichen, wie eine Unterzeichnunghaltung oder eine Gesangart und sein allgemeines Bild auch schützen. Dieses Gesetz umfaßt sogar die Stadiums- und Beleuchtungentwürfe, die von den Produktionsentwerfern zur Verfügung gestellt.

Das Musikgesetz besteht auch aus Immigrationgesetzen, besonders für Konzertereignisse, Heraus-von-dland Musikvideos und fördernde Ausflüge. Die Künstler und jeder, die sonst betroffen sind, sollten überprüfen, ob alle Schreibarbeit und Lizenzen heraus sortiert. Immigrationgesetze überprüfen auch, ob Künstler gesund und genug sicher sind, auswärts zu reisen.

Eine artist’s Aussetzung zur Öffentlichkeit kann ihn abhängig von Boulevardzeitunggerüchten, Paparazzis und Rivalitätdrohungen bilden. Diese können zu ein negatives Bild führen. Unter dem Musikgesetz diesem kann “celebrities† Rechtsverfahren gegen nehmen, whomever sie falsch getan. Viele geklagt bereits einige Boulevardzeitungen und Presseleute für die Verletzung der Privatspäre und Verleumdung.

Nicht nur behandelt Künstler als Schöpfer, aber das Musikgesetz hält sie auch für Geschäfte. Viele Musikberühmtheiten haben ihre eigene Linie von verkauft, wie Alben, Konzertkarten und Andenken. Das Musikgesetz erfordert Ausführungkünstler, eine Geschäftslizenz zu den Steuerzwecken zu erreichen; andernfalls kann dieses zu irgendeine Verletzung der Steuerrechte führen. Für die vielen Leute, die zum “break into† die Musikindustrie wünschen, aber auf seinen zugelassenen Facetten kenntnisreich nicht sein, können viele Sozietäten Gerichtsdienste und Rat spezifisch zu diesem Zweck erteilen.