Was ist Rechtsstreit-Analyse?

Meistens haben Rechtsanwälte und Sozietäten eine Wahl, wenn es zur Teilnahme an einem Prozess kommt. Sie überprüfen einen Fall, betrachten seine Verdienste und Wahrscheinlichkeit des Erfolgs und entscheiden, wenn sie ihre Zeit und Energie, den Klienten darzustellen wert ist. Wenn sie den Fall nehmen, haben sie häufig etwas Hebelkraft, wenn er zum Wählen des Gerichtes kommt, in dem zur Akte. Rechtsstreitanalyse ist ausgedehntes üblich, das bemüht, diese Wahlen einfacher zu treffen, indem es die Statistiken überprüft, die auf letzten Erfolgen, Gerichtsgeschichten bezogen, und durchschnittlicher Schaden durch Gericht und Richter zuspricht. Rechtsstreitanalyse durchgeführt für Rechtsanwälte und für Gerichte und für jedes Aufschläge als wertvoller Festpunkt von Rechtsstreitdaten ller.

Die Majorität von Rechtsstreitanalyse durchgeführt für Sozietäten hrt. Wenn ein Klient mit einem Fall hereinkommt, wünscht das Unternehmen haben etwas Verständnis von, wie stark der Fall darzustellen ist, sowie, wie wahrscheinlich der Fall zu folgen ist. Häufig Zeiten, Rechtsanwälte können diese Abzüge bilden, die auf ihren eigenen vorhergehenden Erfahrungen und Vertrautheit mit einem bestimmten Sektor des Gesetzes basieren. Erschwert dem Fall, jedoch mehr das Unternehmen sicher sein wünscht, dass, die Zeit investierend, Energie und Betriebsmittel seiner Teilnehmer ein vorteilhaftes Resultat erbringen. Besonders wenn das Unternehmen an einer Möglichkeitsbasis arbeitet, wert ist die Bedeutung, dass ihnen nur ein Prozentsatz der client’s Gewinne gezahlt und sicherstellen, des Falles die Kosten ist von entscheidender Bedeutung.

Manchmal zuweist eine Sozietät eine Mannschaft der Rechtsanwälte t, um im Rechtsstreit analytics für einen dargelegten Satz Sachverhalt zu engagieren. Andere Male, wählt das Unternehmen, um eine externe Rechtsstreitanalysenfirma anzustellen. Berufsrechtsstreitanalytiker bilden ihr Leben, indem sie heraus ihrer analytischen Dienstleistungen abschließen, und die Rechtsstreitberatung tun.

Rechtsstreitanalyse durchführte an den Fallannahme-Stadiumsfoki auf Rechtsstreitrisikoanalyse rte. Sie betrachtet ähnliche Fälle in der gleichen Jurisdiktion und kompiliert Daten auf Schadenpreisen, Zeitspanne des Versuches und entscheidende Gemeinkosten, unter anderem. Der Report kann Daten von der Vermittlungsanalyse auch umfassen, besonders wenn das Unternehmen erwägt, den Fall zu vereinbaren.

Analytiker können auf die Szene auch kommen, nachdem ein Fall angenommen worden, um festzustellen, wo man sie archiviert. Manchmal aber nicht immer, haben Zivilkläger eine Wahl von, der sie ihre Beanstandung einreichen können. Einige Gerichte sind im Allgemeinen zu bestimmten Arten von Fällen als andere sympatischer, das ist, wo die Analyse hereinkommt. Gericht-zentrierte Analyse kompiliert die Daten, die auf allen ähnlichen Kästen basieren, die in den vorhandenen Gerichten während der letzten Jahre archiviert worden und erzeugt Statistiken auf, denen der Fall, der zur Hand ist, höchstwahrscheinlich ist, das Beste zu tun.

Umwirbt engagieren häufig in dieser Art der Rechtsstreitanalyse, als Weise, sicher zu sein, dass ihre Resultate sowie eine Weise, Gerichtsunparteilichkeit oder Vorspannung zu ermitteln ausgeglichen sind. Analyse der Gerichte besteht gewöhnlich, indem man alle Fälle auswertet, die durch die Gerichte während eines Satzzeitabschnitts gekommen. Die Resultate sortiert durch Richter, durch Tatsachemuster und durch Resultat. Meistens sind die Resultate dieser Studien allgemeine Aufzeichnungen, aber abhängig von den Umständen der Studie, können sie möglicherweise nicht sein.