Was ist Seisin?

Seisin ist ein zugelassener Ausdruck, der zu den Mittelalter datiert, die im Hinweis auf jemand verwendet werden, dem Land besitzt und besitzt. Dieses Konzept war in der Feudalära besonders wichtig, in der Landbesitz bestimmte Sozial- und verbriefte Rechte konferierte, die für Leute nicht vorhanden sind, die nicht Eigentum besassen. Heute wird es weniger allgemein als Rechtsauffassung angetroffen, obgleich es auf den Büchern in einigen Nationen bleibt.

Es ist zu eigenem Eigentum möglich, ohne es zu besitzen, wie gesehen, wenn Leute Eigentum besitzen und es zu anderen mieten oder mieten. Ein Hauswirt behält Besitz eines Hauses, während es von den Pächtern benutzt wird, aber hat nicht Besitz. Andererseits besitzt der Pächter das Haus, aber besitzt es nicht. Besitz und Besitz ist die eindeutigen Konzepte, jede konferierende bestimmte Rechte. Zum Beispiel können Hauswirte Mieten sammeln, während Pächter das Recht auf Privatsphäre haben und ihre Häuser nicht zu ihren Hauswirten ohne vorherige Vorbereitungen, mit Ausnahme von Dringlichkeiten öffnen müssen, in denen es eine freie Lebensgefahr, Gesundheit oder Eigentum gibt.

Jemand, das seisin hält, besitzt das Eigentum und hat Besitz genommen. Einige Regionen unterscheiden zwischen, ob dieses “in fact† ist, oder “in deed.† A Person, die hält, seisin tatsächlich Rechte des unangreifbaren Eigentumstitels und des Besitzes hat, aber nicht noch jene Rechte erzwungen hat, wie gesehen, wenn eine Person ein Haus von einem Verwandten übernimmt. Indem er in das Haus sich bewog, würde diese Person Besitz “in Brief, † mit einer Tätigkeit nehmen, die offenbar körperliche Rechte über dem Eigentum ausüben sollte.

Eine Person, der das beide Einflüsse seisin, besitzend und besitzend, verbrieftere Rechte über dem Eigentum hat, als jemand, das gerade oder gerade besitzt, besitzt. Es gibt Begrenzungen rechts diese; Leute müssen Eigentum innerhalb bestimmter Grenzen normalerweise benutzen und entwickeln, und Eigentum kann in bestimmten Rechtslagen ergriffen werden. Das Eigentum, das auf einem Darlehen benutzt wird als Nebenbürgschaft, kann von der kreditgebenden Stelle genommen werden und Regierungen haben auch Ergreifungsrechte für Nichtzahlung von Steuern und bestimmte Arten der krimineller Aktivität.

Regionale Gesetze über die Rechte der Eigentümer, sowie Leute, die Eigentum besitzen, ohne Titel zu halten, schwanken beträchtlich, abhängig von, wie ihre Rechtssysteme strukturiert werden. Die Leute, die über unsicher sind, ob eine gegebene Tätigkeit zugelassen ist, wenn sie seisin halten, können einen Rechtsanwalt konsultieren, der auf Eigentumgesetz sich spezialisiert, um mehr Informationen zu erhalten. Für Leute, die denken, werden ihre Eigentumsrechte verkürzt, es ist wichtig, Rechtshilfe so bald wie möglich zu erhalten. In etwas Gemeinschaften sind freie Gerichtsdienste für Leute des niedrigen Einkommens vorhanden.