Was ist Unfähigkeit-Betrug?

Unfähigkeitbetrug ist die Ausnutzung der allgemeinen oder privaten Invaliditätsversicherung oder der Nutzenprogramme. In vielen Fällen mit.einbezieht Unfähigkeitbetrug eine Einzelperson Betrug, welche die Bedeutung einer Unfähigkeit vortäuscht oder übertreibt, um von den Programmen zu profitieren, die entworfen, um das untaugliche zu helfen und zu stützen. Andere Arten Betrug umfassen die der kerngesunden Leute, die den Nutzen einer gesetzmäßig untauglichen Person für selbst oder die Störung einer untauglichen Person nehmen, mit Programmanforderungen wie Berichten über zusätzliche Einkommensquellen einzuwilligen.

In vielen Ländern können Leute mit Unfähigkeit zu bestimmtem Nutzen, einschließlich Barzahlungen erlaubt werden, wenn sie nicht imstande sind zu arbeiten, Gesundheitspflegeservices und andere Formen der Unterstützung, einschließlich verringerten oder freien Transport, Haushaltshilfe oder die Mobilitätshilfsmittel. Die Kriterien für das Qualifizieren für diesen Nutzen schwankt zwischen Regierungen, aber gewöhnlich muss eine untaugliche Person in der Lage sein, ihre Beeinträchtigung zu dokumentieren und zu zeigen, wie sie sie am Arbeiten oder am Interessieren für hindert. Wenn ein Wärter der Einzelperson oder einer Einzelperson, wie ein Elternteil, die Art einer Unfähigkeit übertreibt, damit eine Einzelperson diesen Nutzen empfangen kann, stattgefunden Unfähigkeitbetrug nden.

Eine besonders heimtückische Form des Unfähigkeitbetrugs besteht aus Versuchen durch kerngesunde Leute, die sehr reale Unfähigkeit von jemand in ihrer Sorgfalt auszunutzen. In einigen Fällen gehabt verletzbare Leute, die Erwerbsunfähigkeitsrenten empfangen, diesen Nutzen, der von ihnen von einem Wärter genommen, der den Nutzen für benutzt und die Notwendigkeiten der untauglichen Person vernachlässigt. In vielen Bereichen existieren spezielle Protokolle, um diese Art von Ausnutzung zu ermitteln und zu stoppen.

In den Vereinigten Staaten und in anderen Ländern, die Bargeldunterstützung dem untauglichen gewähren, ist eine allgemeine Art Unfähigkeitbetrug der Ausfall der Empfängers der Bargeldunterstützung, über Einkommen zu berichten, das entweder durch Arbeit erworben, oder das von anderen Quellen kommt. Z.B. können Empfänger der Sozialversicherung- (SSDI)Invaliditätsversicherung für dieses Hilfsmittel qualifizieren, nur wenn ihre Unfähigkeit es unmöglich bildet, damit sie mehr als ein sehr begrenzter Geldbetrag durch Arbeit erwerben. Wenn eine SSDI Empfänger anfängt, auf ungeraden Jobs zu nehmen oder freiberuflich tätig zu sein Arbeit und mehr als die Arbeitseinkommenskappe erwirbt, die durch Sozialversicherung eingestellt, begangen er Unfähigkeitbetrug und kann sein SSDI verlieren fördert völlig infolgedessen. Ähnlich, kann eine Person, die Nutzen von der privaten Invaliditätsversicherung empfängt, oder die Sozialeinrichtungen empfängt, für die es eine Einkommensqualifikation und doch -Ausfallen gibt, zum über ihre Selbst zu berichten, oder das Einkommen eines Gatten vom Unfähigkeitbetrug schuldig ebenfalls sein.