Was ist das Verjährungsgesetz auf Unterscheidung?

Das Verjährungsgesetz auf Unterscheidungprozessen festzustellen ist schwieriger als andere Arten Zivilrechtsstreite festzustellen. Um eine Unterscheidungklage zu archivieren, muss die gleiche Beschäftigungsmöglichkeit- (EEOC)Kommission mitgeteilt werden wenn man innerhalb 180 Tage vom Datum schreibt dass die Unterscheidung gesagt wurde um aufzutreten. Wenn die Gebühr auch einen Zustand verletzt, oder örtliches Gesetz jedoch wird das Verjährungsgesetz auf Unterscheidung auf 300 Tage verlängert. Von diesem Punkt forscht das EEOC den Anspruch während eines Entdeckungzeitraums nach, um festzustellen, wenn es die Ursache gibt, zum eines Prozesses zu archivieren und wenn es genügend vorhandenen Beweis gibt, er auch versucht, über eine Regelung zu verhandeln oder zum Gericht für einen Versuch überzugehen. Wenn das EEOC nicht genügend Beweis findet, um eine Unterscheidungklage zu archivieren, wird ein “right zur sue† Nachricht herausgegeben, die dem Antragsteller 90 zusätzliche Tage gibt, um einen Prozess im Zustand oder im Bundesgerichtshof zu archivieren.

Da es so viele Variablen Betreffend das Verjährungsgesetz auf Unterscheidung gibt, ist sie in den claimant’s besten Interessen, schnellstmöglich zu archivieren, wenn eine Verletzung des Zivilrechts erwartet wird. Dieser Anfangsentdeckungprozeß erfordert nicht zugelassene Darstellung von einer äußeren Quelle, aber das Gefühl vieler Antragsteller, das bequemer ist, einen Rechtsanwalt habend, sprechen in ihrem Namen mit dem EEOC. In einigen Regionen ist es auch möglich, bestimmte Unterscheidungprozesse im Bundesgerichtshof zu archivieren, ohne mit dem EEOC mit den vorher erwähnten Zustandfristen an der richtigen Stelle zuerst in Verbindung zu treten.

Viele privaten und Sektorgeschäfte haben auch einen internen Prozess, der gefolgt werden muss, und natürlich, definiert jede von ihnen sein eigenes Verjährungsgesetz auf Unterscheidung. Während dieser Prozess nicht vorgeschrieben, mit dem EEOC zu archivieren ist, erlaubt er Korporationen die Wahrscheinlichkeit, die potenziellen Probleme zu kennzeichnen und zu beheben, bevor die Situation verstärkt wird. Zustand und Bundesangestellte werden durch Gesetz angefordert, um eine interne Beschwerde zu archivieren, bevor man mit dem EEOC in Verbindung tritt, aber sie werden auch die Erlaubnis gehabt, um einen Rechtsanwalt einzustellen, um sie während des Prozesses darzustellen. Das interne Verjährungsgesetz auf Unterscheidung innerhalb dieser Arten der Agenturen unterscheidet auch sich, aber es ist häufig 30 Tage seit der Verletzung.

In vielen Fällen ist das Verjährungsgesetz auf Unterscheidung schwierig festzustellen, da ein Antragsteller einen Ablauf der Ereignisse unterstreichen kann, die in einigen Monaten oder sogar Jahren auftraten. Z.B. wenn ein Angestellter einige kleine Fälle der Unterscheidung gegenüberstellt, kann es nicht genug sein, zum eines einzelnen Anspruches zu archivieren, aber, wenn eine ernstere Form der Unterscheidung später auftritt, sollten jene Anfangsvorfälle im Schreiben erwähnt werden. Die Argumentation hinter dieser Logik ist, dass nichts, die auf dem EEOC Antragsformular ausgeschlossen wird, bei Gericht zulässig ist, unabhängig davon, ob sie innerhalb des Verjährungsgesetzes auf Unterscheidung oder nicht passt.