Was ist die Geschichte des Fingerabdrucks?

Die Geschichte des Fingerabdrücke nehmens für Kennzeichnung hat alte Ursprung, da historische Kunstprodukte von den Regionen wie China und Persien bezeugen können. Als anerkannte Wissenschaft Fingerabdrücke nehmende gebildete bedeutende Fortschr1tte in den 1800s, das Werden der ersten gerichtlichen Wissenschaften bis zum den frühen 1900s. Heute fährt sie fort, zu sein ein wertvolles Werkzeug für die Bestimmung der Leute des Interesses, indem sie den Beweis überprüfen, der an einem Tatort zurückgelassen wird, und Fingerabdruckbeweis wird weit bei Gericht angenommen.

Tonwaren und andere Kunstprodukte von einigen alten Kulturbärenfingerabdrücken verließen offenbar als überlegte Markierungen, um den Hersteller zu kennzeichnen. In China scheinen Beamte, zu dem ersten in der Welt gehört zu haben, zum der Fingerabdrücke im dritten Jahrhundert BCE als amtliche Dichtungen auf Dokumenten zu benutzen, und in altem Persien, waren Fingerabdrücke eine geltende Kennzeichnung auf gesetzlichen Dokumenten durch das 1300s. Die Praxis der Markierungsgegenstände mit Fingerabdrücken in einigen Kulturen legte die Grundlagen für Fingerabdruck als gerichtliche Wissenschaft.

Die Geschichte des Fingerabdrucks brachte erheblich in den 1600s mit einigen wissenschaftlichen Monographien auf dem Thema voran. Forscher wie Marcello Malpighi merkten Unterschiede bezüglich der menschlichen Fingerabdrücke und fingen AufstellungKlassifizierungssysteme an, um verschiedene Arten der Fingerabdrücke zu beschreiben. In den 1800s trugen Dr. Henry Faulds und Sir Francis Galton auch zur Geschichte des Fingerabdrücke nehmens bei, indem sie ihre eigenen Systeme planten, um Fingerabdrücke nach Art schnell auszusondern. Zahlreiche Forscher fügten dem Körper des Wissens über die einzigartige Beschaffenheit der Fingerabdrücke zwischen Einzelpersonen hinzu und verursachten erhebliche Unterstützung für das Argument, dass sie für Kennzeichnung verwendet werden konnten.

Sir William Hershel, ein britischer Beamter in Indien, fing an, Fingerabdrücke auf Verträgen in den 1800s zu verwenden, und seine Tätigkeiten zeichneten Aufmerksamkeit, führende Leute, um sich zu wundern, wenn Fingerabdrücke benutzt werden konnten, um Leute in den gerichtlichen Fällen zu kennzeichnen. Mark Twain popularisierte die Idee der Bestimmung eines Verbrechers durch Fingerabdrücke in einem seiner Romane, und Argentinien-Pionier Juan Vucetich bildete Geschichte, indem er die erste Bibliothek der Fingerabdruckakten zum Gebrauch als Hinweise herstellte. Bis zum den frühen 1900s hatten diese Pioniere in der Geschichte des Fingerabdrucks einige Nationen angeregt, Fingerabdruckkennzeichnungs- und -anfangsbezugsakten von ihren Selbst anzunehmen.

Früher Fingerabdruck beruhte auf vorsichtiger manueller Kontrolle der Beispieldrucke von einem Tatort, um sie gegen die Aufzeichnungen oder Drucke zu vergleichen, die von einem Verdächtigen genommen wurden. Scharfe Beobachtungsfähigkeiten waren notwendig, und zu arbeiten war schwierig, mit den teilweisen oder geschmierten Drucken. Im neueren 20. Jahrhundert fingen Forscher an, Computersysteme zu entwickeln, um mit dem automatischen Zusammenbringen zu unterstützen und eine neue Ära in der Geschichte des Fingerabdrucks zu öffnen. Diese Systeme stellten auch eine Schnittstelle für Netzwerkanschluss mit anderen Vollzugsbehörden zum abgehobenen Betrag auf einer erheblichen Lache der Beispieldrucke zur verfügung, die von den Verbrechern, von den Verdächtigen und von anderen Leuten unterworfen wurden Fingerabdruck, wie Beschäftigten im öffentlichen Dienst genommen wurden, die Überprüfungen der Vorgeschichte abschließen.