Was ist die Wohnmiete-Tat?

Einige Verordnungen in Kanada und in Australien bekannt durch das “Residential Mieten Act.†Namens, das diese Rechtsakte spezifische Provinzen in Kanada oder Zustände in Australien betrifft und stellen einen Rahmen für die Rechte und die Verantwortlichkeiten der Hauswirte und der Pächter bereit. Gesetzgeber regelmäßig verbessern und aktualisieren sie. Informationen über die neueste Wiederholung sind durch die Regierungsagenturen vorhanden, die auf Gehäuseausgaben, sowie aus dritter Quelleorganisationen gerichtet werden, die Hauswirte und Pächter über das Gesetz erziehen.

Unter jedem fungieren Wohnmieten, die Gesetzbanne heraus die verschiedenen Arten der Mieten, die für Pächter vorhanden sind und besprechen die Rechte und die Verantwortlichkeiten beider Parteien mit den verschiedenen Arten, wie örtlich festgelegtem Ausdruck und periodischen Mieten. Die Gesetze liefern auch einen Überblick über, was im Falle einer Debatte geschieht und wie man Ausgaben wie Vertreibungen, Klagen behandelt, um Ablagerungen zurückzufordern und andere Rechtssachen. Diese Gesetze ersetzten ältere Gesetze, von denen einige unzulänglich oder unvollständig waren.

Die Wohnmiete-Tat erfordert Hauswirte, sichere Voraussetzungen ohne offensichtliche Sicherheitsfragen beizubehalten. Pächter müssen durch die Ausdrücke der Miete, einschließlich das Zahlen von Miete rechtzeitig und das Einwilligen mit Mitfahrern in der Miete, wie Beschränkungen auf Haustieren bleiben. Wenn Reparaturen auftreten müssen, müssen sie auf eine fristgerechte Art und Weise geschehen, besonders wenn sie notwendig sind, um eine Gesundheit oder eine Sicherheitsfrage zu adressieren. Das Gesetz bespricht auch die Situationen, in denen Hauswirte ein Eigentum eintragen müssen konnten und wiederholt die Umstände, wenn Hauswirte hereinkommen können und welche ein bisschen Warnung der Hauswirt zur Verfügung stellen muss.

Hauswirte in Australien und in Kanada verwenden häufig generische Mietschreibarbeit für hereinkommende Vereinbarungen mit Pächtern. Diese Schreibarbeit wird in Übereinstimmung mit der Wohnmiete-Tat vorbereitet, Hauswirten erlaubend, willigen sie sicherzustellen mit dem Gesetz ein und umfassen alle Möglichkeiten, die in eine Miete mit einbezogen werden. Pächter haben das Recht, Mietschreibarbeit, bevor sie zu wiederholen unterzeichnen, und können Erklärung von irgendwelchen der Ausdrücke fordern, wenn sie konfus oder unsicher sind.

Pächter können Verletzungen der Wohnmiete-Tat Regierungsagenturen und Beamte berichten und können Rechtsverfahren gegen ihre Hauswirte auch nehmen. Hauswirte können Pächter gewaltsam vertreiben oder andere Strafmaßnahmen ergreifen, wenn sie nicht durch die Ausdrücke der Miete bleiben. Für beide Parteien sind Systeme für die Behandlung von Beschwerden und von Debatten vorhanden, diese Angelegenheiten erlaubterweise zu lösen. Pächter oder Hauswirte, die nicht sprechen, oder, die Primärsprache zu lesen Übersetzungsunterstützung bei Gericht fordern kann, also sie können den Verfahren folgen und passend reagieren.