Was ist ein Armee-Richter-Fürsprecher?

Ein Armeerichterfürsprecher dient den Staat-Soldaten und dem Minister für der Armee als Rechtsberater zuzeiten des Krieges. Der Richterfürsprecher arbeitet als Verfolger oder Verteidiger für einen Soldaten, der von einem Verbrechen beschuldigt. Ein Armeerichterfürsprecher anmeldet das Militär als Offizier r, nachdem er einen Abschluss in Rechtswissenschaften und erworben, zulassend zur amerikanischen Anwaltskammer. Wenn sie einen Fall verfolgen oder fungieren, um zu schützen defendant’s berichtigt, muss ein Richterfürsprecher dem konstanten Code von Militärgerechtigkeit folgen.

Ein Richterfürsprecher unterstützt auch die Armee in den Angelegenheiten Betreffend Vertragsgesetz und Arbeitsrecht. Er oder sie konnten auch gebeten werden, internationales Gesetz zu deuten und Rat zu den Militärführern und zum Verwaltungsbüro zur Verfügung zu stellen. Ein Richterfürsprecher ist geeignet, in Bundes-, Zustand zu arbeiten oder Militärgerichte, aber benötigt eine unterschiedliche Lizenz nicht in jedem Zustand als Offizier des aktiven Diensts.

Richterfürsprechern im Militär gelten als die Sozietät der US-Regierung. Richtergeneralstaatsanwalt ist ein Generalmajor in der Armee, aufgeladen mit der Überwachung aller weiteren Richterfürsprecher in dieser Niederlassung des Militärs. Um der General ist für alle Rechtssachen verantwortlich, die während seines oder Services entstehen, und konnte für Rat vom Minister für der Armee ersucht werden.

Kriegsgerichtverfahren darstellen eine allgemeine Aufgabe für einen Armeerichterfürsprecher e. Diese Strafverfahren teilen Ähnlichkeiten mit Versuchen in den Bundesgerichtshöfen, aber tragen eine höhere Beweislast, um die defendant’s Rechte zu schützen. Ein Armeerichterfürsprecher muss garantieren, dass ein Beklagtes, das schuldiges plädiert, keinen Zwang aushielt, wenn er die Entscheidung traf. Diese Vorkehrung wendet an Soldaten wegen der Kultur des strengen Gehorsams an Berechtigung im Militär. In jedem Kriegsgericht, in dem ein Beklagtes ein Todesurteil gegenüberstellt, müssen eine langatmige Einsperrung oder eine Entladung von einem Armeerichterfürsprecher wiederholt werden.

Während des Krieges helfen Richterfürsprecher, Militärziele für Zerstörung zu kennzeichnen. Sie wiegen das Risiko zum zivilen Leben gegen den Wert des Ziels zur Kriegbemühung. Die Richter definieren Ziele, die konserviert werden und obligatorische Vorschriften betreffend Gewaltanwendung entwickeln müssen, die von den US-Soldaten gefolgt werden muss. Militärrichter reisen allgemein zum Krieg die Zonen, zum des Auf-dboden Rates auf Soldattraining und anderen zugelassenen Strategien bereitzustellen.

Das Korps Richter-Generalstaatsanwalt-hergestellt 1775 vom Präsident George Washington 75. Tausenden Richter gedient als Militärberater in der US-Armee, in der Marine, in der Luftwaffe und in den Marinen zuzeiten des Krieges und des Friedens. Neue Richterfürsprecher empfangen Ausbildung im Militärgesetz, bevor sie Soldaten, bei Gericht zu verfolgen anfingen oder zu verteidigen.