Was ist ein Brief anstatt der gerichtlichen Verfallserklärung?

Ein Brief anstatt der gerichtlichen Verfallserklärung ist eine Vereinbarung, die zwischen einem Eigenheimbesitzer und einer kreditgebenden Stelle, in denen der Eigenheimbesitzer, erreicht den Brief zum Haus umdreht, und die kreditgebende Stelle ist, Verfallserklärungverfahren einzustellen. Über einen Brief anstatt der Verfallserklärungvereinbarung zu verhandeln ist eine Weise, gerichtliche Verfallserklärung zu vermeiden, aber viele Leute ansehen sie als letzter Ausweg, da er eine negative Auswirkung auf die Gutschriftaufzeichnung des Eigenheimbesitzers haben kann. Auch eine kreditgebende Stelle kann möglicherweise nicht bereit sein zu vermitteln, da die meisten kreditgebenden Stellen Bargeld, nicht Immobilien wünschen, die sie handhaben oder verkaufen müssen.

Die Vertragsbedingungen können beträchtlich unterscheiden, und es ist eine gute Idee, über die Ausdrücke fest zu verhandeln, damit beide Parteien die Vereinbarung verstehen. Als allgemeine Regel in einem Brief anstatt der Verfallserklärungregelung, unterzeichnet der Eigenheimbesitzer weg den Brief und gibt der kreditgebenden Stelle das Haus, und die kreditgebende Stelle schreibt weg von der Schuld des Eigenheimbesitzers und im Wesentlichen annulliert die Hypothek.

Jedoch gibt es einige Einsprüche. Z.B. kann eine kreditgebende Stelle damit einverstanden sein, Besitz zu nehmen, aber er hält noch den Kunden verantwortlich für das Darlehen, also bedeutet es, dass, wenn die kreditgebende Stelle das Haus nicht für die notwendige Menge verkaufen kann, der Kunde noch für die Balance verantwortlich ist. Wenn die Schuld nicht mit dem Brief getilgt, zeigt der Brief anstatt der gerichtlichen Verfallserklärung auch als schwarze Markierung auf der Bestellerkreditaufzeichnung, da das Darlehen verzeichnet als, seiend in der Rückstellung. Die versöhnliche Schuld kann abhängig von Einkommenssteuer auch sein, die etwas ist, für Leute zu betrachten, die kämpfen, um ihre Steuern zu zahlen.

Für kreditgebende Stellen hilft ein Brief anstatt der gerichtlichen Verfallserklärung, eine Situation schnell zu vereinbaren und schützt sie, falls der Kunde für Bankrott archiviert. Er neigt auch, ein Eigentum zu produzieren, das im besseren Zustand ist, da Leute neigen, die Verfallserklärungverfahren durchlaufen, weniger interessiert zu werden, an, für ihre Eigenschaften zu interessieren, und einige Leute sogar zerstören aktiv ihre Eigenschaften aus dem Zorn heraus und bilden das Eigentum härter zu verkaufen.

Für Eigenheimbesitzer kann das Verhandeln über einen Brief anstatt der gerichtlichen Verfallserklärung verwendet werden, um die Angelegenheit zu regeln und dem Kunden erlauben, mit einem sauberen Schiefer zu beginnen, wenn die Vermittlungen gut durchgeführt. Es kann nützlich sein, einen Rechtsanwalt zu behalten, um zu überprüfen, ob die Schuld verziehen, wenn der Brief vorbei unterzeichnet. Selbstverständlich bedeutet die Vereinbarung auch, dass das Haus, anders als ein Verfallserklärungverfahren sofort innen geräumt werden muss, in dem der Eigenheimbesitzer gewöhnlich einige Monate des Warnens hat zum vorzubereiten.