Was ist ein Chefsyndikus?

Ein Chefsyndikus ist normalerweise ein Rechtsanwalt, der in einer Unternehmens- oder gesetzgebenden die Regierung betreffendabteilung arbeitet. Der Job eines Chefsyndikusrechtsanwalts wird, abhängig von dem Arbeitgeber unterschieden. In einer Unternehmenseinstellung berichtet dieser zugelassene hauptsächlichoffizier häufig den Generaldirektor. Die, die in den Chefsyndikusregierungsjobs berichten arbeiten normalerweise, direkt den Kopf der Agentur, für die sie arbeiten. In beiden Einstellungen ist die Strecke der Aufgaben ähnlich.

Unternehmensratschlagjobs sind in den großen Zahlen und im Status gewachsen. Viele Rechtsanwälte sind von der Privatpraxis in einen Chefsyndikusjob umgezogen. Ein Rechtsanwalt dient einer Executivmannschaft, einem Brett oder einer Agentur normalerweise in einer beratenden Funktion. Der zugelassene hauptsächlichoffizier häufig behält neue Gesetze, die die Korporation oder das Wesen beeinflussen im Auge und rät nach, welcher Tätigkeit notwendig sein konnte, Vertragsentwürfe und nimmt an den Vertragsvermittlungen teil und tritt als eine Verbindung mit jedem externen Rechtsberater auf, der behalten wird, um spezifische Rechtssachen zu behandeln. Andere Aufgaben umfassen häufig handhabenleasingverträge, gebührende Sorgfalt von Übernahme und Fusionen, zugelassene Befolgungangelegenheiten, Berichte über den derzeitigen Stand über Fälle, Projekte und zugelassene Anträge und andere Aufgaben, wie zugewiesen.

Ein Chefsyndikus auch leitet Forschung und Analyse der vorhandenen und vorgeschlagenen Gesetze und der Regelungen und stellt eine Einzelperson oder eine Abteilung als Ganzes dar. Das Halten eines nahen Auges auf den Alltagsbetrieben und die Gesamtpolitik und der Verfahren jedes möglichen Wesens trägt eine große Belastung der Verantwortlichkeit. Z.B. muss der Hauptrechtsanwalt in einer Korporation das Brett über, welche Politik häufig beraten geändert werden müssen konnte, um Befolgung der gleichen Beschäftigung- oder Anti-discriminationgesetze sicherzustellen und raten müssen konnte, als die Tätigkeiten der Vorstandsmitglieder, der Abteilungen oder der einzelnen Angestellten die Korporation Zivil- oder krimineller Haftung unterwerfen konnten.

Chefsyndikus in der Regierung haben ähnliche Aufgaben. Typische Aufgaben in einer Regierungseinstellung umfassen Überwachung und die Empfehlung über Befolgung der Gesetze und der Regelungen und die Unterstützung in der Entwicklung von Regierungspolitik, -verfahren, -standards und -verträgen. In einem Regierungswesen konnte der HauptRechtsberater den Gouverneur, der Präsident oder ein gesamter Ausschuss oder ein Brett beraten.

Lohn für eine Unternehmensberater- oder Regierungs-Chefsyndikusposition schwankt mit zugewiesenen Verantwortlichkeiten und Arbeitgeber. Die meisten Chefsyndikusrechtsanwälte bilden mehr als private feste Teilnehmer, also werden Öffnungen in diesem Feld viel nachher gesucht. Weil der Job des zugelassenen hauptsächlichoffiziers diese große Menge Verantwortlichkeit zur Folge hat, fordern die meisten Arbeitgeber, die suchen, diese Position zu füllen, einen Juris Doktor, Magister der Gerichtsfakultät oder Meister des Gesetzgrads, abhängig von dem Land.