Was ist ein Fernsehen-Gerichts-Erscheinen?

Ein Fernsehengerichtserscheinen ist eine Art Unterhaltungsprogramm, das Rechtssachen des realen Lebens im Fernsehen überträgt. Prozessführende sind damit einverstanden, auf diese Erscheinen zu gehen und lassen den Richter das Resultat ihrer Fälle entscheiden, während die show’s Produzenten Kosten beschäftigen und den Sieger zahlen. Die meisten Fällen fallen in die Kategorie der kleinen Ansprüche, und die Produzenten suchen nach Fällen, die zu unterhaltsames Drama führen konnten. Diese Erscheinen sind historisch ziemlich populär gewesen.

Viele Leute, die Gerichtserscheinen aufpassen, zu glauben, dass der Verlierer gezwungen wird, den Zivilkläger gerade wie in einem Gerichtsurteil des realen Lebens zu zahlen. Manchmal gehen die Schöpfer der Gerichtserscheinen häufig von ihren Weisen, diesen Eindruck zu geben heraus. In der Wahrheit muss kein Partei alles im Allgemeinen zahlen, und in einigen Fällen, können beide Parteien irgendeinen Geldbetrag sogar empfangen. Der Sieger erhält Schäden, aber er oder sie werden von den Leuten gezahlt, die das Erscheinen laufen lassen.

Die Tatsache, dass der Verlierer auf einem Gerichtserscheinen doesn’t zahlen müssen, ist Hauptgrundleute beschließen, ihre Fälle im Fernsehen übertragen werden zu lassen. Z.B. wenn jemand weiß, ist er wahrscheinlich, in einem Zivilrechtsstreit zu verlieren, er kann an der Gelegenheit springen, jemand anderes zahlen zu lassen. Er kann bereit sogar sein, auf Fernsehen zu gehen und einen Kasten zu verlieren, wenn der etwas Geld möglicherweise sparen könnte.

Obwohl das Gericht den Sieger des Falles auf einem Gerichtserscheinen zahlt, gilt es noch als rechtsverbindlich. Dieses ist, weil die Fälle using Schlichtungsgesetze gegründet werden, die einer Nulleinzelperson erlauben, Zivildebatten zu entscheiden. Dieses auch fördert im Allgemeinen den Verlierer, weil die Entscheidung als abschließend von einer zugelassenen Perspektive gilt, und das Zivilkläger wouldn’t ist normalerweise in der Lage, wieder zu klagen.

Wenn man Fälle wählt, gibt es einige Sachen, die zu den Gerichtserscheinen besonders wichtig sind. Für eine Sache wünschen sie im Allgemeinen Kästen dieses aren’t, das für Fernsehen zu ernst ist. Sie don’t wünschen ihr Erscheinen für geschmacklos gehalten werden, also halten sie normalerweise an kleinem Material fest. Sie auch wünschen im Allgemeinen Kästen mit interessanten Pers5onlichkeiten, damit sie Fernsehen erzeugen können, das Leute genießen.

Die Richter auf Gerichtserscheinen sind normalerweise larger-than-life Leute mit grossen Pers5onlichkeiten. Die meisten ihnen haben tatsächliche zugelassene Hintergründe, aber ihr Charisma gilt häufig als wichtiger als ihre Zusammenfassung. Die meisten Erscheinen werden um das Drama aufgebaut, das anzündet, wenn die Richter auf die Zivilkläger und die Beklagten einwirken.

Vor der Entwicklung der Wirklichkeitsfernsehen-Gerichtserscheinen, gab es viele Gericht-gegründeten Dramen, die auf eine realistische Art und Weise dargestellt wurden, aber das reale weren’t wirklich. Einige von diesen basierten sogar auf Fällen des realen Lebens. Die meisten Leute betrachten das erste reale Fernsehengerichtserscheinen, „das People’s Gericht zu sein.“