Was ist ein Gerichtsdiener?

Ein Gerichtsdiener ist ein langer Pfosten mit einer angebrachten Schleife bei einem Ende, benutzt für Steuertiere. Gerichtsdiener verwendet von den Tiersteueroffizieren und von anderen Leuten, die wechselwirkend mit Tieren, die gefährlich oder erschrocken sein können und folglich schwierig zu steuern. Dieser Ausdruck abgeleitet von einer Wortbedeutung “chicken Geleitboot, † ein Hinweis auf einem Tier s, das unten gejagt werden und mit dem Gebrauch eines Gerichtsdieners gefangen genommen werden kann, und er hat mittelalterliche Ursprung.

Entsprechend einigen Quellen verwendet Gerichtsdiener einmal in der Sicherung und in der Steuerung der Verbrecher während der mittelalterlichen Zeiten. Gesetzdurchführung im mittelalterlichen Zeitraum war rau, und die Vorrichtungen, die als “neck traps† bekannt sind, benutzt in der Tat, um Gefangene zu steuern, aber der Entwurf solcher Vorrichtungen war zu dem modernen Gerichtsdiener erheblich unterschiedlich. Der Glaube, dass der Gerichtsdiener ein Gesetzdurchführungwerkzeug war, ist vermutlich das Resultat des historischen Gebrauches als “catchpole† als Jargonausdruck für Gesetzeshüter und bezieht den Aspekt des Jobs, der Verbrecher ausfindig machend, um sie zur Gerechtigkeit zu holen mit.einbezieht.

Auf Gesetzeshüter als Gerichtsdiener bezugzunehmen ist veraltet, und dieser Ausdruck im Hinweis auf einer Stellenbezeichnung angetroffen normalerweise nur in den historischen Dokumenten oder in den Arbeiten des Erfindungsatzes während dieser Ära r, obgleich er an in den Familiennameen einiger Familien lebt. Die Position des Gerichtsdieners könnte ein beschäftigtes, während Leute abhängig von kriminellen Bestrafungen für eine große Vielfalt von Tätigkeiten waren, einschließlich die Angelegenheiten sein, die im Allgemeinen heute in den Zivilgerichten behandelt. Leute abhängig von Befürchtung waren auch normalerweise eifrig, Sicherung zu vermeiden, weil die Bedingungen in den mittelalterlichen Gefängnissen sehr unangenehm sein konnten.

Die Ansatzfalle des Gefängnisaufsehers oder des Gaolers, manchmal konfus mit dem Gerichtsdiener, war eine Vorrichtung, die benutzt, um Gefangene während der Befragung und der Folterung, zusätzlich zu verwendet werden zu steuern, zum der Gefangener zu steuern, da sie um ein Gefängnis oder eine ähnliche Anlage verschoben. Die Vorrichtung hatte ein großes ues-förmig Zubehör, das benutzt werden könnte, um den Ansatz eines Gefangenen zur Steuerung zu umkreisen, und manchmal addiert Widerhaken, um Kontakt mit den Rändern des Ringes unangenehm aufzunehmen. Moderne Gerichtsdiener benutzen eine weiche Schleife und die Schleife entworfen normalerweise, umso schmerzlos zu sein, wie möglich Verletzung, oder Trauma zu verursachen zu vermeiden.

Etwas Training angefordert s zu erlernen, einen Gerichtsdiener sicher zu verwenden, da es möglich ist, Erdrosselung oder Verletzung mit der Vorrichtung zu verursachen. Ein ausgebildeter Tiersteueroffizier kann ein Tier mit der Vorrichtung erfolgreich verfangen und steuern. Justierbare Schleifen sind für die Behandlung alles von den großen Hunden für Schlangen vorhanden, wenn der lange Pfosten Abstand verursacht, zwischen Zufuhr und Tier, also verletzt Zufuhren nicht.