Was ist ein Mittel-Provokateur?

Ein Mittel-Provokateur arbeitet im Namen einer Polizeikraft oder einer Regierungsagentur, um Mitglieder der abweichenden Gruppen anzuregen, in den ungültigen oder umstrittenen Tätigkeiten zu engagieren. Der Mittel-Provokateur kann eine Gruppe oder eine Organisation als Mitglied eintragen und das Vertrauen von anderen in die Gruppe sowie seine Führung gewinnen. Wechselweise können Mittel-Provokateure die Gruppe während einer allgemeinen Demonstration anmelden und entweder, in der ungültigen oder heftigen Tätigkeit zu engagieren oder führen aktiv andere in solcher Tätigkeit. In beiden Fällen ist das Ziel, das allgemeine Bild der Gruppe zu schädigen und das Anhalten der Gruppenführung und -mitglieder zu erleichtern, um die Struktur der Gruppe zu untergraben.

Während der Spionagebetriebe kann der Mittel-Provokateur als der Berichterstatter auch auftreten und seinen Arbeitgeber aufmerksam machen den Tätigkeiten der Gruppe. Sobald das Vertreter seinen Einfluss innerhalb der Gruppe herstellt, kann er anfangen, die Gruppe in Verhalten anzuregen, das sie anders nicht gewesen haben kann. Sobald die Pläne der Gruppe verfestigen, kann die Regierung genügend Beweis am allerwenigsten haben, zum der Führung der Gruppe mit Verschwörung aufzuladen. In den Fällen wo ein Mittel-Provokateur eine Demonstration in Prozess einträgt, kann dieses Mittel die Hitze des Momentes einfach nutzen und Demonstranten oder Protestierender anregen, Taten des Vandalismus festzulegen. In beiden Fällen zusätzlich zu den rechtlichen Problemen, die jetzt von der Gruppe und von seinen Mitgliedern gegenübergestellt, getrübt das allgemeine Renommee der Organisation. Die Gruppe kann für das Zahlen von Zivilschäden der Opfer des ungültigen Verhaltens verantwortlich auch sein durchgeführt von der Gruppe und die Organisation manchmal effektiv zugrunde richten.

Regierungen und Gesetzdurchführung, häufig im Namen der Staatssicherheit und der öffentlichen Sicherheit, bekannt, um Organisationen und Umstände zu konstruieren, die Einzelpersonen mit regierungsfeindlichen Tendenzen oder unpopulärem politischem Glauben anregen können, aufzudecken oder zu beschuldigen. Eine weithin bekannte Möglichkeit des Vollendens dieses ist durch eine Sting-Operation, in denen eine Gruppe oder eine Einzelperson von der Regierung oder vom Gesetzdurchführungpersonal gezielt, die ihnen mit der Gelegenheit, eine ungültige Tat festzulegen nähern. Falsche Markierungsfahnenbetriebe, in denen Gesetzdurchführung/Regierungsagenturen Organisationen gründen, die scheinen, ein gegenüberliegendes politisches Motiv zu haben, sind eine ähnliche Form von Spionage. Der Gebrauch eines Mittel-Provokateurs in diesen Betrieben ist ein gefährliches dennoch effektive Art, damit Regierungen ihr Ziel der zerstörenden Meinungsverschiedenheit oder erzielen Gewalttätigkeit durch eine Gruppe mit solchen Tendenzen in einigen Fällen wirklich verhindern. Agenturen, die solche Taktiken verwenden, müssen achtgeben jedoch da es das Risiko gibt, dass ein Richter ihre Tätigkeiten anordnen kann, um Verleitung zu sein und die Gebühren gegen Gruppenführung und -mitglieder zurückzuweisen.