Was ist ein Schiedsgericht?

Ein Schiedsgericht ein formaler Körper ist, der zur Vorlage mit einem Schlichtungsfall, in dem Leuteversuch, eine Debatte mit einer vermittelten Diskussion zu lösen zusammengebaut, die von einen oder mehreren Leuten beaufsichtigt, die ernannt, um als Schiedsrichter aufzutreten. Diese Tribunale können an Größe unterscheiden und Bereich und mit.einschließen gewöhnlich Rechtsanwälte oder andere zugelassene Fachleute assene, da Rechtsfragen über den Kurs der Diskussion aufkommen. Abhängig von der Art der Schlichtung, können die Entdeckungen des Tribunals binden, wenn alle Parteien verbunden zu bleiben durch ihre Entscheidung.

Manchmal verbunden ist ein Schiedsgericht mit einer spezifischen Anstalt und hört umkleidet das Mit.einbeziehen seiner Mitglieder. Es kann im Namen der Regierung auch ernannt werden oder für Leute zusammengebaut werden, die Schlichtung als Wahl für Debatteentschließung fordern. Die Zahl Mitgliedern unterscheidet; manchmal sitzt eine einzelne Person auf der Verkleidung und andere Male, ist es eine Gruppe. Die Leute, die vor der Verkleidung erscheinen, können die zugelassene Darstellung haben, zum sie mit dem Darstellen und der Verteidigung ihrer Fälle zu unterstützen.

Die Mitglieder eines Schiedsgerichts hören beide Seiten des Falles. Sie können Beweis überprüfen und zu bitten Fragen und die zwei Seiten lassen zusätzlich zum Darstellen des Materials der Verkleidung miteinander reagieren. Dann wiegen die Mitglieder die Informationen und versuchen, ein angemessenes Urteil zu erreichen und herausgeben eine Entscheidung auf der Grundlage von das dargestellte Material ellte. Dieses kann einen Schlichtungspreis, in dem eine Seite, angefordert Schäden zu zahlen oder andere Formen des Ausgleiches anzubieten, wie Ersetzen eines Produktes durch defekte Kunstfertigkeit einschließen.

In verbindlicher Schlichtung was Entscheidung erreichte, ist abschließend und Leute kann den Fall nicht zu einem anderen Schauplatz nehmen. In anderen Fällen können Leute entscheiden, dass sie nicht das Resultat mit einem Schiedsgericht mochten und sie beschließen können, das Argument vor Gericht zu bringen für eine andere Hörfähigkeit. Verbindliche Schiedsklauseln sind eine allgemeine Einbeziehung in einen Arten Verträge, in denen Parteien zum Vertrag verbindlicher Schlichtung im Falle einer Debatte zustimmen und auch damit einverstanden sein müssen, der anderen Partei zu erlauben, einen Schiedsrichter vorzuwählen.

Um auf einem Schiedsgericht zu sitzen, können Leute etwas spezielles technisches Wissen, zusätzlich zum Kennen des Gesetzes haben müssen. Diese Verkleidungen sitzen häufig auf den Fällen, die Berufshandel, wie Debatten in Aufbaufremdfirmen oder Seedebatten mit.einbeziehen. Nach der Berücksichtigung der Informationen in diesen Fällen hilft Haben des Berufswissens, der Industrie Leuten den Fall besser zu verstehen und ein angemessenes Urteil anzubieten, vorgelegt.