Was ist ein Trustor?

Ein trustor, auch genannt einen „Verleiher,“ „Siedler,“ oder „Schöpfer,“ ist die Person, die ein Vertrauen verursacht. Das trustor bewilligt Realvermögen, persönliches Eigentum, Geld und Geschenke den Begünstigten im Vertrauen. Sie können gekennzeichnet manchmal als ein „Spender,“, während sie etwas einer anderen Partei bewilligen. Die Namen schwanken entsprechend Jurisdiktion, aber die Definition und die Rolle ist im Allgemeinen die selben.

Ein Vertrauen ist ein gesetzliches Dokument in, welchem zur Verfügung stellt Person Anlagegüter zu den Begünstigten, und beauftragt einen Verwalter, die Anlagegüter zu handhaben und auszuüben, bis das Treuhandvermögen gebracht und das Vertrauen nicht mehr in Wirklichkeit ist. Wenn das trustor und der Verwalter die gleiche Person sind, genannt das Vertrauen ein Verleihervertrauen. Ein Begünstigter zu einem Vertrauen empfängt das Eigentum oder das Einkommen, welche die Ausdrücke des Vertrauens übereinstimmen, das in Jahren heraus verbreitet werden oder in einer Pauschalsumme gegeben werden kann, wenn bestimmte Bedingungen getroffen. In einigen Fällen kann der Verleiher ein Begünstigter zum Vertrauen auch sein.

Das trustor normalerweise einstellt die Ausdrücke des Vertrauens und unterzeichnet einen Treuhandvertrag. Die Vereinbarung einzeln aufführt die Anweisungen zum Verwalter en, damit wie das Vertrauen handhaben. Jeder möglicher Treuhandvertrag, der Land mit.einbezieht, angefordert t, im Schreiben, um durchsetzbar zu sein, aber in anderen Treuhandverträgen zu sein kann mündlich sein oder sogar andeutete. Die der Vereinbarung Zustände häufig, wie die Direktion und das Einkommen des Vertrauens zu den Begünstigten investiert werden und ausgezahlt werden sollen. Der Verwalter muss den Treuhandvertrag befolgen, wenn er seine Aufgaben ausübt, oder er kann von den Begünstigten für Pflichtverletzung unter Vertrauensgesetz geklagt werden.

Ein Vertrauen kann während der Lebenszeit der trustors verursacht werden, die ein lebendes Vertrauen genannt. Der Primärnutzen zur Festlegung eines lebenden Vertrauens ist, die Notwendigkeit zu vermeiden, zur Erblegitimation zu gehen. Eine andere Wahl ist, ein Vertrauen als Teil eines Willen zu verursachen, der ein testamentarisches Vertrauen ist. Das Treuhandvermögen kann und häufig geht zur Erblegitimation, weil die Anlagegüter durch den Zustand überschreiten müssen. Das trustor kann ein lebendes Vertrauen oder testamentarisches Vertrauen widerrufen, ändern oder annullieren, es sei denn es ein unwiderrufliches lebendes Vertrauen ist.

Ein trustor verursacht häufig ein Vertrauen, um einen Willen zu ersetzen, aber ein Vertrauen kann ein Teil eines Willen außerdem sein. Ein Vertrauensrechtsanwalt kann zur Verfügung stellen raten auf der besten Art des Vertrauens, um zu verursachen, basiert auf einzelnen Umständen, dem Vertrauensgesetz, die das Vertrauen regeln, und dem Steuersystem, das Affekte es. Geschenke bis zu einem bestimmten Betrag zu geben kann eine bessere Alternative, abhängig von den Begünstigten und den Steuerkonsequenzen sein.