Was ist ein Übereinkunft-und Verkaufs-Brief?

Ein Übereinkunft- und Verkaufsbrief ist ein gesetzliches Dokument, das Interesse am Titel einem Eigentum zu einem Kunden freigibt, ohne der Gültigkeit des Titels zu garantieren. Dies heißt, dass es Defekte mit dem Titel geben kann, den der Kunde später aufdecken könnte, und diese konnten ein Problem möglicherweise aufwerfen, wie Herstellung es schwierig, das Eigentum wiederzuverkaufen. Diese Art des Briefes ist für Immobilien allgemein am verwendetsten, obgleich sie auf andere Arten Eigentum auch zutreffen kann.

Der Zusammenhang, in dem Leute höchstwahrscheinlich sind, einen Übereinkunft- und Verkaufsbrief anzutreffen, ist in den Regierungsverkäufen und -gerichtlichen Verfallserklärungen. Wenn die Regierung entscheidet, Eigentum zu verkaufen, das er besitzt oder, Verkaufseigentum es, es ergriffen, bildet solche Verkäufe ohne Garantien auf dem Titel zum Eigentum. Die Regierung freigibt sein eigenes Interesse nes, aber es kann ein anderes Interesse am Eigentum geben, da jemand könnte indem er einen Titelsuchdurchlauf entdecken hatte, zum mehr über es zu erlernen. In den Fällen wo die Regierung von den Defekten auf dem Titel weiß und Eigentum mit einem Übereinkunft- und Verkaufsbrief verkauft, gibt es eine Möglichkeit der Archivierung der Klage, da die Regierung für die Bekanntmachung nicht dieser Informationen verantwortlich ist.

Ähnliche Situationen können mit gerichtlichen Verfallserklärungen gesehen werden. Wenn es ausgeschlossen, verkauft Eigentum, ein Stellefreigabeinteresse am Eigentum mit einem Übereinkunft- und Verkaufsbrief. Das Eigentum kann auch benutzt worden sein, um andere Darlehen zu sichern, obwohl und es eine Möglichkeit gibt, der jemand anderes oder eine andere Bank ein Interesse am Eigentum hat. Dieses kann mit den Eigenschaften besonders allgemein sein, die in Neufinanzierungverhandlungen mit.einbezogen, in denen das vorhergehende Pfandrecht nicht freigegeben.

Kaufendes Eigentum mit einem Übereinkunft- und Verkaufsbrief ist nicht notwendigerweise eine schlechte Idee, aber es ist ratsam, etwas Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Wenn möglich, sollte eine Titelsuche geleitet werden, um nach allen möglichen Wolken auf dem Titel zu suchen und zu sehen, wie schwierig sie, sie freizugeben sein. Der Verkäufer nimmt nicht die Verantwortlichkeit für das Adressieren anderer Interessen am Eigentum und bildet sie wichtig, damit Kunden vorzeitig ihre Forschung tun. Das Eigentum sollte wie jeder Immobilienkauf auf körperliche Probleme auch gänzlich überprüft werden, und es kann ratsam sein, die Grenzen des Eigentums mit einem Feldmesser zu bestätigen.

In den Fällen wo Eigentum mit einem Übereinkunft- und Verkaufsbrief gekauft und Defekte mit dem Titel nach der Tatsache aufgedeckt, ist es nicht möglich, eine Rückerstattung vom Verkäufer zu erhalten. Wenn der Verkäufer in diesen Defekten auskannte und sie nicht besprach, kann dieser Boden für eine Klage, abhängig von dem Gesetz und den Umständen des Verkaufs sein.