Was ist ein Vertraulichkeit-Buchstabe?

Ein Vertraulichkeitbuchstabe ist ein Dokument, das ein Unternehmen oder eine Privatperson benutzen können, um die Notwendigkeit an der Vertraulichkeit in einer bestimmten Situation auszudrücken und die andere party’s Vereinbarung zu fordern, wenn sie bestimmte Angelegenheiten vertraulich halten. Z.B. kann ein Geschäft, das einen Angestellten einstellt, fordern dass die bestimmten vertraulichen Firmaangelegenheiten und -informationen des Angestelltunterhaltes. Tatsächlich diese Briefart kann zu unterzeichnen eine Anstellungsbedingung in einigen Fällen sein. Wenn eine Einzelperson einen Vertraulichkeitbrief unterzeichnet und dann das Vertrauensabkommen verletzt, kann die geschadete Partei ihn feuern, bricht ihren Vertrag oder sogar klagt ihn bei Gericht.

In vielen Fällen geschrieben ein Vertraulichkeitbrief in Geschäftsbriefformat. Dies heißt, dass es gewöhnlich das Namens- und die Adresse der Person einschließt, die den Brief sowie das Namens- und die Adresse der Empfängers sendet. Es ist gewöhnlich datiert und hat normalerweise einen Abschnitt für die Unterzeichnung der Empfängers außerdem.

Gewöhnlich liefert ein Vertraulichkeitbuchstabe Informationen über den Grund, den die Empfänger den Brief erhält. Z.B. wenn die Empfänger des Buchstaben ein neuer Angestellter des Unternehmens ist, das ihn sendete, kann der Buchstabe den Angestellten auf der Verbindung des Unternehmens beglückwünschen. Er kann das Datum auch einschließen, auf dem die neue Miete festgelegt, um Beschäftigung anzufangen. Der Buchstabe kann seinen Zweck dann anzeigen, der, die Bedingungen der Vertraulichkeit darzulegen ist, die im Besonderen Fall zutreffen.

Die Bedingungen eines Vertraulichkeitbuchstaben umfassen normalerweise ausführliche Information über die Angelegenheiten und Arten der Informationen der Absender erwartet die Empfänger, vertraulich zu halten. Normalerweise umfassen diese Buchstaben einen diesen Abschnitt angibt, dass die Empfänger bestätigt, dass der Absender vertrauliche Information zu ihm aufdecken kann. Er kann auch angeben, dass die Empfänger versteht, dass dem die Bekanntmachung der vertraulichen Information den Absender auf gewisse Weise schädigen kann. Diese Buchstaben angeben häufig g, dass die Empfänger schriftliche Zustimmung vom Absender erlangen muss, bevor er die Ausdrücke des Vertrauensabkommens brechen kann.

Obwohl, ein Vertrauensabkommen zu unterzeichnen eine Anstellungsbedingung sein kann oder Handelngeschäft mit einer bestimmten Firma oder einzeln, kann eine Einzelperson gut tun, um, in das Unterzeichnen zu hetzen zu vermeiden. Stattdessen kann eine Person seine Interessen schützen, indem er einen Rechtsanwalt bittet, die Vereinbarung zu wiederholen, bevor er unterzeichnet. Indem er so tut, kann die Empfänger sicherstellen, dass die Vertragsbedingungen angemessen und zugelassen sind. Zusätzlich kann ein Rechtsanwalt zugelassene Fachsprache erklären, dass die Empfänger Schwierigkeit haben kann verstehend auf seinen Selbst.