Was ist ein nicht durchsetzbarer Vertrag?

Ein nicht durchsetzbarer Vertrag ist ein zugelassener Vertrag, den ein Gericht nicht kann oder nicht wegen eines technischen Defektes erzwingen. Ein nicht durchsetzbarer Vertrag ist gültig, aber gibt den Gerichtsverfassunggrund abzulehnen, Hilfsmittel jeder Seite anzubieten. Da es viele verschiedenen Arten Verträge gibt, gibt es viele verschiedenen Gründe, dass ein Vertrag, wie Verjährungsgesetz voidable sein kann, vergessene Bestimmungen, und Mehrdeutigkeit.

Im Wesentlichen ist ein Vertrag der Austausch der Versprechungen, für die das Gesetz Hilfsmittel im Falle des Bruches von einen oder beiden Parteien zur Verfügung stellt. Ein Beispiel eines formlosen Vertrags sein die Versprechung durch einen Eigenheimbesitzer, einer Fremdfirma ein spezifische Geldsumme zu den Farbeninnenwänden zu zahlen. Wenn der Maler beendet, die Wände zu malen, gesprungen der Eigenheimbesitzer dann, um für den Job zu zahlen, wie versprochen.

Damit ein Vertrag ist gültig, muss er bestimmte Teile enthalten: Vereinbarung, Betrachtung, Absicht, zugelassene Relationen zu verursachen, Form, Kapazität, Zustimmung und Legalität. Dies heißt, dass zwei oder mehr Parteien zu einer Einigung, Waren oder Dienstleistungen in der Betrachtung gegen eine Art Zahlung auszutauschen kommen. Jede Partei muss am Vertrag für den zugelassenen Austausch von Waren oder von Dienstleistungen teilnehmen und muss bestimmen, damit ihre Vereinbarung mit rechtlichen Konsequenzen bindet, wenn beide Parteien sind erlaubterweise fähig zum Verständnis und zum Teilnehmen am Vertrag. Der Vertrag muss im korrekten Format für die Art des Vertrages sein, der durchgeführt, und alle Parteien müssen am Vertrag frei teilnehmen.

Der nicht durchsetzbare Vertrag ist auf seinem Gesicht gültig, aber kann möglicherweise nicht durch die Gerichte erzwungen werden, eine der Parteien ablehnen, die Vertragsbedingungen durchzuführen wenn. Z.B. wenn eine Fremdfirma die Innenwände des Eigenheimbesitzers als zugestimmt malt, aber der Eigenheimbesitzer nicht zahlt, ist der Eigenheimbesitzer im Vertragsbruch. Wenn die Fremdfirma gerichtliche Klage innerhalb des Verjährungsgesetzes suchen nicht kann, hilft das Gericht nicht jeder Seite, Ausgleich oder Schäden für Vertragsbruch zu empfangen. Obwohl der Vertrag und durchsetzbar gültig war, aufhebt der Verfall des Verjährungsgesetzes den Vertrag zwischen den Parteien ag und keinen Schäden kann zugesprochen werden.

Es gibt viele Sachen außer Verjährungsgesetz, die einen anders rechtsgültigen Vertrag einen nicht durchsetzbaren Vertrag aufnehmen können. Bestimmung für vorhersehbare Ereignisse auslassen kann einen nicht durchsetzbaren Vertrag auch ergeben. Z.B. möchten viele Leute nicht an die unzähligen Sachen denken, die falsch gehen konnten, als, teilnehmend an einem Vertrag. auslassen provisions für das Beschäftigen Hindernisse, Ausfälle, und Verrat kann ein Gericht veranlassen, für eine Vereinbarung zu halten ein nicht durchsetzbarer Vertrag.

Gerichte erkennen einen Vertrag nicht, wie durchsetzbar, wenn der Vertrag entweder ein oder Parteien erfordert, die ungültigen oder unmoralischen Tätigkeiten durchzuführen, ungeachtet dessen, wie der Vertrag geschrieben. Unbestimmtheit kann einen Vertrag auch veranlassen, erklärt zu werden einem nicht durchsetzbaren Vertrag. Mehrdeutigkeit kann die selben tun, außerdem.