Was ist ein unaufhörliches Vertrauen?

Ein Vertrauen ist eine Weise des Beiseite setzens des zugunsten eines bestimmten Wesens, einer Person oder einer Gruppe von Personen verwendet zu werden Geldes, die als die Begünstigten bekannt ist. Dieses Geld gehandhabt von einem Verwalter, der Mai oder Mai der Begünstigte nicht sein. Ein unaufhörliches Vertrauen ist eine Art Vertrauen, das von Erzeugung zu Erzeugung überschreitet, damit die Kinder der ursprünglichen Begünstigten von dem Vertrauen auch profitieren können. Konzerne sind als zugelassene Weise, Steuern zu vermeiden und Geld und Eigentum von durch Gläubiger im Falle der zugelassenen Mühe genommen werden zu halten häufig benutzt.

Ein Vertrauen verursacht, wenn eine Person, manchmal angerufen den Begründer, eine oder einige Begünstigten nennt. Diese sind häufig Kinder des Begründers, aber sie können andere Familienmitglied- oder sogar Nächstenliebeorganisationen auch sein. Ein Manager gewählt für das Vertrauen, benannt einen Verwalter. Diese Person kann ein Freund oder ein Familienmitglied sein, aber kann ein Rechtsanwalt, ein Rechtsanwalt oder ein Buchhalter auch sein. Das Einkommen und die Direktion, die durch das Vertrauen verursacht, benutzt zugunsten jedes genannten Begünstigten.

In einem unaufhörlichen Vertrauen empfangen die genannten Begünstigten Einkommen und Kapitalrückzahlungen für, solange sie leben, und der Nutzen fortfährt zu ihren Kindern nach dem Tod der genannten Begünstigten ten. Die gleichen Richtlinien und Bedingungen wenden an der zweiten Generationbegünstigte eines unaufhörlichen Vertrauens in Bezug auf die erste Generation. Dieser Prozess fortfährt ser, bis das unaufhörliche Vertrauen aus Anlagegütern heraus läuft, oder bis die langfristige zugelassene Begrenzung heraus gelaufen.

In den Vereinigten Staaten erlauben nicht alle Zustände die Kreation eines zutreffenden unaufhörlichen Vertrauens. Einige erfordern ein Verfallsdatum von 150 bis 1000 Jahren, aber das ist longenough, als praktisch unaufhörlich zu gelten, da es unten durch einige Erzeugungen geführt. Die meisten Zustände, die unaufhörliche Konzerne erlauben, erfordern nicht den Schöpfer des Vertrauens, ein Bewohner des Zustandes zu sein, zwecks das Vertrauen zu verursachen.

Ein Vertrauen ist einem Willen dadurch ähnlich, dass es dem Inhaber des Eigentums erlaubt, zu nennen, wem Gebrauch von ihrem Eigentum hat, nachdem sie stirbt. Der Nutzen des Wählens eines Vertrauens über einem Willen ist der, den kleiner des Geldes oben in den Gerichtskosten und in den Steuern gebunden und also mehr die Person überlassen, die das Eigentum übernimmt. Der andere Nutzen ist, dass das Geld nicht durch Gläubiger genommen werden kann. Wenn der Begünstigte des Vertrauens in Bankrott einsteigt oder auf Darlehen zurückfällt, kann das Treuhandvermögen nicht genommen werden, um Schulden weg zu zahlen.