Was ist eine Endpunkt-Vereinbarung?

Eine Endpunktvereinbarung ist eine Rechtsform, die am Endpunkt einer Vereinbarung oder der Anordnung unterzeichnet wird. Dieser Ausdruck ist im Hinweis auf Endpunktvereinbarungen allgemein am verwendetsten, die verwendet werden, wenn ein Angestellter von der Beschäftigung befreit wird, aber der Ausdruck kann auf eine Vereinbarung auch sich beziehen, die eine Miete oder eine andere Art Vertrag beendet. Bevor man irgendwelche Formen nach der Beendigung einer Vereinbarung unterzeichnet, ist es kritisch, sie sehr nah zu lesen, da es Klauseln geben kann, die unerwartet oder überraschend sind.

Im Falle einer Beschäftigungendpunktvereinbarung stellt der Arbeitgeber die Vereinbarung zu der Zeit dar, dass ein Angestellter getrennt wird, durch abgefeuert werden oder abgelegt werden. Angestellte können über solche Vereinbarungen auch verhandeln, wenn sie freiwillig verlassen. Die Vereinbarung, alias eine Abtrennungvereinbarung oder Trennungsvereinbarung, legen die Rechte und die Verantwortlichkeiten beider Parteien dar, damit jeder versteht, was in den Endpunkt miteinbezogen wird.

Vonseiten des Arbeitgebers, der Vereinbarung konnten Garantiebestimmung der Abtrennung, temporäre Ausdehnung der Nutzen für die Gesundheit und andere Ausdrücke. Der Angestellte kann gebeten werden, Beschäftigung mit konkurrierenden Unternehmen während eines Satzzeitabschnitts nicht zu suchen oder mit anderen Ausdrücken einzuwilligen. Es ist wichtig, zu merken, dass eine Endpunktvereinbarung Klauseln umfassen kann, die Angestellte bitten, ihre Rechte aufzugeben. Wenn ein Angestellter solch einen Vertrag und neuere Versuche schließt, für Nutzen, falschen Endpunkt oder andere Gründe zu klagen, kann die Vereinbarung den Angestellten von so tun abhalten.

Wenn einem Angestellten eine Endpunktvereinbarung angeboten wird, sollten sie oder er bitten, sie zu nehmen Haupt für Bericht. Angestellte können nicht gezwungen werden, Dokumente zu unterzeichnen und sie sind mittendrin ihr Recht, eine Gelegenheit zu fordern, eine vorgeschlagene Vereinbarung vorbei zu schauen. Es ist ratsam, einen Rechtsanwalt zu konsultieren, um zu bestätigen dass die Vereinbarung, wenn angemessen. Ein Rechtsanwalt kann Empfehlungen für Änderungen auch haben, die der Angestellte betrachten wünschen konnte.

Andere Endpunktvereinbarungen sollten mit gleicher Sorgfalt wiederholt werden. Wenn es einen Stoß gibt, zum einer Endpunktvereinbarung zu unterzeichnen, kann es ein Zeichen sein, dass es etwas in der Vereinbarung gibt, der die Person, die den Druck tut, nicht die Person wünscht, die das Unterzeichnen tut, zum über sorgfältig zu denken. Einige Sachen, zum nach heraus zu suchen sind Klauseln, die das Recht aufgeben zu klagen, einschränkende Bestimmungen, die zukünftige Tätigkeiten begrenzen, oder Klauseln, die scheinen, mit Klauseln in anderer Schreibarbeit zu widersprechen, die auf der gleichen Vereinbarung bezogen wird.