Was ist eine Zugangs-Erleichterung?

Eine Zugangserleichterung gewährt oder verbietet, Zugang über einem Stück des Eigentums, das nicht von der Person besessen, die Zugang benötigt. Gewöhnlich ermöglicht eine Erleichterung den Gebrauch von dem Eigentum, ohne den Besitz des Eigentums zu bringen. Normalerweise gefunden in den Immobilienverhandlungen, kann eine Zugangserleichterung viele verschiedenen Gestalten annehmen.

Etwas Zugangserleichterungen gebunden am Eigentum selbst und sind alias appurtenant Erleichterungen. Die Erleichterung notiert mit dem Brief und dem Titel, damit, wenn das Eigentum verkauft, die Erleichterung zu ihr gehört. Allgemeine Erleichterungen sind häufig diese Art der Zugangserleichterung. Gleise, öffentliche Einrichtungen und sogar einige Bürgersteige sind Beispiele der Erleichterungen, die am Eigentum gebunden.

Im Reich der privaten Erleichterungen, ist es weniger wahrscheinlich, eine Erleichterung zu haben, die am Eigentum gebunden. Eine solche Erleichterung ist eine Erleichterung der Notwendigkeit oder der Vorfahrterleichterung. Ein landumschlossenes Eigentum hat normalerweise eine Erleichterung der Notwendigkeit oder der Vorfahrterleichterung. Dieses erlaubt dem Inhaber des landumschlossenen Paketes zum Spielraum über dem angrenzenden Land, an sein oder Eigentum zu gelangen. Die Notwendigkeit für die Erleichterung fortfährt e, solange das Eigentum landumschlossen bleibt und der Inhaber keinen Direktzugriff zu einer allgemeinen Straße hat.

Etwas private Erleichterungen sind zwischen Einzelpersonen für Zugang, der nicht wesentlich ist. Nachbarn können Zugang über ihrem Eigentum zu anderen Nachbarn bewilligen, um an einen lokalen See, an einen Teich oder an einen bewaldeten Bereich zu gelangen. Diese Erleichterung bringt nicht mit dem Eigentum, wenn sie verkauft. Der neue Eigentümer ist für den Erhalt einer neuen Zugangserleichterung verantwortlich.

In einigen Fällen auftritt eine Erleichterung im Laufe der Zeit durch Vernachlässigung it. Z.B. wenn Inhaber A über das Land reist, das von Inhaber B während eines bestimmten Zeitabschnitts ohne Opposition besessen, kann die Situation eine vorschreibende Erleichterung erzeugen. Der Zugang zum Eigentum ist ohne Erlaubnis, aber der Inhaber des Eigentums getan nichts, Zugang zu verweigern. Im Allgemeinen die Gesetze, welche die Zeitmenge regeln, damit eine Erleichterung unterscheidet regional vorschreibend wird.

Es ist lebenswichtig, dass Zugangserleichterungen notiert und richtig archiviert. Eine Zugangserleichterungvereinbarung sollte offenbar erklären, was ein bisschen Zugang bewilligt und wem zugegeben, es zu verwenden. Die Vereinbarung sollte auch einzeln aufführen, wie man die Vereinbarung beendet. Schließlich sollte die Vereinbarung offenbar formulieren, welche Vorgehensweise zum zu nehmen, wenn jede Seite unter Verletzung von die Vereinbarung ist. Die schwächste Feder ist normalerweise besser als der stärkste Händedruck.