Was ist eine notwendige Partei?

Eine notwendige Partei zu einem Prozess ist irgendeine Person oder Wesen, die angefordert, in der Klage auf das Gericht eingeschlossen zu werden, um ein Urteil zu übertragen. Im Allgemeinen es gibt drei Faktoren, die eine Person oder ein Wesen bilden können eine notwendige Partei. Ist zuerst die Frage von, ob die fehlende Partei durch das Resultat des Falles direkt geschädigt werden kann. Ist an zweiter Stelle, ob die fehlende Partei Rechte im Thema des Rechtsstreites hat, der eine Verpflichtung auf einen oder mehreren der anderen Parteien zum Rechtsstreit verursacht. Letztes ist die Frage hinsichtlich, wenn das Gericht volle Entlastung zum Zivilkläger die Gerichtsentdeckungen zu seinen oder Gunsten ohne die fehlende Partei im Falle zur Verfügung stellen kann.

Der erste Faktor, der zu jemand führen könnte, das als eine notwendige Partei zu einer Tätigkeit galt, ist, wenn diese Person oder Wesen ein Interesse hat, das im Rechtsstreit direkt geschädigt werden könnte. Z.B. einen Vertrag zwischen zwei Leuten in, welcher Person A nehmen einem Haus Person B während der Dauer seines oder Lebens bewilligt. Wenn der Vertrag zur Verfügung stellt, damit das Haus zu Person C nach dem Tod von Person B geht, wird Person C, was einen aus dritter Quellebegünstigten genannt. Wenn jemand Person klagt, die B, das erklärt, dass er oder sie der zutreffende Inhaber des Hauses und der Vereinbarung zwischen Person A und Person B sind leer ist, ist Person C eine notwendige Partei, da sein oder Interesse am Haus geschädigt, wenn das Gericht entscheidet, die Vereinbarung aufzuheben.

Der zweite Faktor, der eine Person ergeben könnte, die eine notwendige Partei ist, ist, ob eine der anwesenden Parteien zum Rechtsstreit eine Verpflichtung zu dieser Drittpartei wegen des Themas des Rechtsstreites hat. Das oben genannte Beispiel fortsetzend, ist es frei, dass Person C eine notwendige Partei durch diesen Standard außerdem ist. Person B hat eine Verpflichtung, Besitz des Hauses zu Person C nach seinem oder Tod zu konferieren.

Der dritte und abschließende Faktor, der gewöhnlich entscheidet, ob eine Person eine notwendige Partei ist, ist, wenn der Zivilkläger komplette Entlastung ohne die Anwesenheit der fehlenden Partei erhalten kann. Das oben genannte Beispiel, in dem eine andere Person Person A und Person B noch klagt, andeutet h, dass Person C eine notwendige Partei durch diesen Standard ist. Person C hat ein rechtmäßiges Interesse im Haus als aus dritter Quellebegünstigter zum Vertrag. Folglich muss Person C’s Interesse zerstört werden, wenn der Zivilkläger der Entlastung ihn bewilligt werden soll, oder sie sucht und Person C eine notwendige Partei ist.