Was ist eine unbegründete Härte?

Unbegründete Härte ist ein Konzept im Gesetz, das um die Idee dass, wenn das Nachkommen einer gesetzlichen Verpflichtung eine unvernünftige oder unüberwindliche Härte festsetzen, jemand befreit von dieser Verpflichtung rotiert. Ein Beispiel der unbegründeten Härte konnte in einen Bewerber für Kursteilnehmerdarlehensverzeihen gesehen werden. Wenn jemand kein dokumentiertes Einkommen und keine Hoffnung von Einkommen zukünftig dokumentieren zeigen könnte, wie zum Beispiel im Falle jemand mit einer dauerhaften Unfähigkeit, könnte es argumentiert werden, dass Rückzahlunganforderungen eine unbegründete Härte festsetzen und die Darlehen der Person verziehen werden sollten.

Es gibt einige Einstellungen, in denen das Konzept der unbegründeten Härte entstehen kann. Eins der klassischsten Umwelt ist der Arbeitsplatz. In vielen Nationen angefordert Arbeitgeber durch Gesetz r, untaugliche Angestellte mit angemessenen Anpassungen auszustatten, die sie benötigen, um ihre Arbeit zu erhalten erledigt. Z.B. betitelt ein hartes des Hörfähigkeitsangestellten zu einem speziellen Telefon, damit sie oder er Geschäft leiten konnten. Ebenso müssen ein Geschäft, das einen Angestellten einstellt, der Migränen unter Leuchtstofflichtern erfährt, wechselnde Beleuchtungvorkehrungen treffen.

Einige Geschäfte können Anpassungen verweigern, mit der Begründung dass sie eine unbegründete Härte sind. Es gibt zwei Tests, die benutzt werden können, um festzustellen, ob eine Anpassung wirklich eine übermäßige Härte darstellt. Das erste ist die Unkosten, betrachtet als Teil der Gesamtbetriebskosten einer Firma. Die Mehrheit einen Anpassungen, die benötigt, sind so billig, dass dieses Argument normalerweise nicht wirkungsvoll ist. Das zweite Argument, das verwendet werden kann, ist eine Demonstration, dass die Anpassung die grundlegende Art des Geschäfts ändern und so festsetzt eine unvernünftige Schwierigkeit ige.

Anpassungen verlängern nicht gerade auf den Arbeitsplatz, aber auch auf den Anwendungsprozeß. Leute mit Unfähigkeit gegenübergestellt historisch eine Vielzahl der Arbeitsplatzunterscheidung eitsplatz und infolgedessen gibt es einige Gesetze an der richtigen Stelle, die entworfen, um sie mit einem geschützten Status an dem Arbeitsplatz zu versehen. Wenn ein Arbeitgeber Anpassung aufgrund der unbegründeten Härte verweigert und dieser Anspruch widerlegt werden kann, gezwungen der Arbeitgeber, die Anpassung zur Verfügung zu stellen durch Gesetz. Jedoch sollte es gemerkt werden, dass der Angestellte den Fall vor Gericht bringen müssen, um dies zu tun und viele Leute die Unkosten des Versuchens eines Falles nicht leisten können.

Diese Rechtsauffassung aufkommt auch in andere Situationen ng, in denen Leute eine gesetzliche Verpflichtung haben, die sie nicht resultierend aus unbegründeter Härte nachkommen können. Sorgfalt angewendet e, wenn man Leute von den Verpflichtungen, zu garantieren entschuldigt, dass die Härte und zu bestätigen echt ist dass die Person nicht auf der Verpflichtung mit dem Wissen nahm, dass Härte eine Ausgabe sein.