Was ist freiwilliger Endpunkt der elterlichen Rechte?

Wenn die Eltern eines Kindes entscheiden, dass sie nicht mehr in der Lage sind, sich für ihr Kind oder Kinder zu interessieren, können sie einem freiwilligen Endpunkt der elterlichen Rechte zustimmen. Der Prozess, zum der elterlichen Rechte zu beenden kann als Teil eines Planes für die Annahme des Kindes geschehen oder kann die Konsequenz der Entscheidung sein, zum der Sorgfalt des Kindes zum Zustand abzutreten. Kinder werden gewöhnlich zur Sorgfalt des Zustandes abgetreten, wenn ihre Eltern ungeeignet, unready, oder nicht imstande sind, für sie zu sorgen, oder weil ein Kind das Überwältigen der körperlichen oder psychologischen Notwendigkeiten hat, dass seine oder Eltern nicht imstande sind sich zu treffen. In den Fällen wo ein freiwilliger Endpunkt der elterlichen Rechte gesucht wird, können einzelne Regierungen bestimmte Überprüfungen und Schutz herstellen, um diese Tätigkeit an eilige, auswertbare eingelassen werden zu verhindern eine oder nicht angebrachte Weise.

Wenn ein Elternteil plant, sein Kind für Annahme zu setzen, wird er normalerweise angefordert, einen freiwilligen Endpunkt der elterlichen Rechte zu unterzeichnen. Z.B. wenn zwei junge Leute eine ungeplante Schwangerschaft erfahren und sich entscheiden, ihr Kind für Annahme abzutreten, beenden sie beide ihre elterlichen Rechte, indem sie die Formen unterzeichnen, die von ihrer Gemeindeverwaltung vorgeschrieben werden. In den Fällen wo die Eltern eines Kindes nicht mehr zusammen sind und ein Elternteil bereit ist, einem Stepparent zu erlauben, sein Kind anzunehmen, findet ein ähnlicher Prozess statt, außer dass nur ein Elternteil lässt wirklich seine Rechte beenden.

Während die Politik vieler Regierungen, Familien zu konservieren ist, gibt es Fälle, in denen es auf der Hand liegt, dass Eltern nicht imstande sind, ein sicheres, annehmbares Haus für ihre Kinder zur Verfügung zu stellen. Wenn, sogar nach vielen Versuchen durch Sozialeinrichtungen, die Eltern nicht imstande sind, passenden parenting Standards zu entsprechen, können sie angeregt werden, einen freiwilligen Endpunkt der elterlichen Rechte zu unterzeichnen, damit ihre Kinder angenommen werden können. Wechselweise wenn ein Kind sehr komplette spezielle Notwendigkeiten hat und ihre Eltern nicht imstande sind, sich ihre Sorgfalt zu leisten, können sie ihre elterlichen Rechte beenden, damit das Kind gebildet werden kann einen Bezirk des Gerichtes und die Sorgfalt folglich empfangen müssen, die sie benötigt.

Wegen der letzten und gegenwärtigen Missbräuche in den Kinderfürsorge- und Annahmesystemen, hat es Fälle gegeben, in denen Eltern in die Unterbreitung bei einem angenommen freiwilligen Endpunkt der elterlichen Rechte wegen der Bemühung der übereifrigen Sozialarbeiter- oder Annahmeagenturangestellter gezwungen worden sind. In einigen Fällen kann örtliches Gesetz biologische Eltern mit einem so genannten kühlenden-weg Zeitraum versehen, nachdem es einen Endpunkt der elterlichen Rechte unterzeichnet hat. Das Gesetz kann auch erfordern, dass ein Elternteil von seinen spezifischen Rechten unter dem Gesetz informiert ist, oder dass ihm die Wahl des unabhängigen Rechtsberaters angeboten wird. Vor der Bewilligung oder der Einrichtung einer Annahme Richter in einigen Fällen können möchten die Umstände des Endpunktes der elterlichen Rechte nachforschen.