Was ist geistiges Eigentum-Management?

Das Ausdruck “intellectual property† ist ein zugelassener Ausdruck, der im Allgemeinen auf copyright, eingetragenen Warenzeichen oder Patenten bezieht. Jedes darstellt ein Immateriellrecht zu irgendeiner Art exklusiver Gebrauch von einer Idee, ein Prozess, ein Aufbau oder beschreibendes ein Wort oder eine Phrase er. Das geistige Eigentum, einfach kurz genannt “IP†, ist zu beiden Privatpersonen und zu Unternehmen - jedermann sehr wichtig, die eine Idee oder ein Produkt zu schützen hat. Der Prozess des Managements des geistigen Eigentums ist die Mittel, durch die Firmen und Einzelpersonen ihre Patente, eingetragenen Warenzeichen und copyright beibehalten. Management kann wie, den Markt für neue IP-günstige Möglichkeiten der Geldanlage erforschend und Verletzungen überwachend so einfach, wie das Halten alles IP aktuelles berichtigt und erneuert, oder so schwierig sein.

Management des geistigen Eigentums voraussetzt das Bestehen der IP-Rechte etzt. Der Managementprozeß betroffen mit dem Beibehalten des geistigen Eigentums, nicht mit es an erster Stelle erreichen. Die wichtigste Wartungsstrategie und das grundlegendste Element des IP-Managements, garantiert, dass alles geistige Eigentum in seinem vollsten Umfang benutzt und dass die Rechte gegenwärtig sind.

Die meisten Rechte am geistigen Eigentum herausgegeben auf einer Ausdruckbasis eben. Das heißt, sind sie nicht gewöhnlich Lebenszeitrechte und müssen häufig regelmässig erneuert werden. Patente haben gewöhnlich die kürzeste Anfangslebensdauer, gefolgt von den eingetragenen Warenzeichen und dann copyright. Management des geistigen Eigentums mit.einbezieht normalerweise einen Kalender der Erneuerungdaten und eine Checkliste, um regelmäßig festzustellen, ob alle besessenen Rechte wirklich verwendet und erzwungen.

Um ein Patent zu schützen, müssen eingetragenes Warenzeichen oder copyright, man es nicht nur halten Strom, aber Muss überwacht auch den Markt für Missbrauch und verfolgt sofort Verletzungen. In vielen Jurisdiktionen können Nichtanwendung oder Nichtdurchführung von Rechten zu Annullierung, oder progressives des Rechtes mindestens schwächen führen. Ein IP-Inhaber muss die notwendigen Schritte unternehmen, damit Rechte ihre Marktexklusivität behalten. Sicherzustellen, dass alle Rechte geschützt und nicht missbraucht, ist eine Form des Managements des geistigen Eigentums.

Management des geistigen Eigentums mit.einbezieht auch Analyse und Einschätzung eines IP portfolio’s Verwandtwertes t. Geistiges Eigentum, das besessene Notwendigkeiten ist maximiert zu werden, damit der Inhaber den vollsten Nutzen empfängt. Dieses kann die Entwicklung bedeuten, die Bemühungen oder Kampagnen annoncierend, besser, einen Service einbrennend oder mit einem vorhandenen Warenzeichenschutz oder copyrightschutz auf eine neue Art. Management des geistigen Eigentums ist der Prozess, durch den der IP-Inhaber nach neuen Weisen der Ausnutzung und des Schützens der bestehenden IP-Rechte sucht.

Mehr Rechte es in einer gegebenen Mappe gibt, erschwert der Aufgabe der Leitung des geistigen Eigentums. Firmen, besonders die, die Geschäft in vielen Märkten tätigen, haben häufig komplizierte IP-Verwaltungspläne an der richtigen Stelle. Korporatives Management des geistigen Eigentums behandelt gewöhnlich von einer Mannschaft der IP-Rechtsanwälte oder der Fachleute. Die größten Firmen haben häufig IP-Durchführung und Führungsteams auf Personal. Andere auslagern Management des geistigen Eigentums und Schutzaufgaben des geistigen Eigentums zu den externen Fachleuten en.