Was ist internationales Entwicklungs-Gesetz?

Internationales Entwicklungsgesetz ist die Legierung von Vereinbarungen, Abhandlungen, Grundregeln, Politik und Verträge zwischen entwickelten Nationen und den Anstalten, die durch entwickelte Nationen und die weniger entwickelten oder entwickelnden Nationen, die, organisiert suchen, Lösungen zu den ökonomischen und Sozialungerechtigkeiten zur Verfügung zu stellen verursachte vorbei letzte Ausnutzung. Traditionsgemäß gerichtet dieser Bereich des internationalen Gesetzes nur auf ökonomische Entwicklung. Eine modernere Annäherung konzentriert auf die Gesetze, die holistische menschliche Entwicklung stützen, die nur Volkswirtschaft als Teil einer ausgedehnteren menschlich-fokussierten Tagesordnung umfaßt.

Das Gesetz der internationalen Entwicklung kristallisiert nach dem Zweiten Weltkrieg und dem folgenden Decolonization der Länder in Afrika und in Asien. Grundlegende internationale Entwicklung zu dieser Zeit definiert durch Direktion von Menschenrechten, Hoheit der Nationen, die als Kolonien anderer Länder angeordnet worden, und das Recht dieser sprießenden Nationen, von ihren eigenen Naturresourcen zu profitieren und ökonomische Billigkeit mit den entwickelten Nationen der Welt herzustellen. Dieser Zeitraum sah die Übertragung der hauptsächlichnaturresourcen, die in weniger entwickelten Ländern von den Kolonialmächten auf die Gemeindeverwaltungen, wie Ölfelder, Plantagen und Gruben gelegen sind. Internationale ökonomische hauptsächlichanstalten, wie die Welt-Bank und der Internationale Währungsfonds, gebildet auch während dieser Zeit.

Entwicklung, wie Konzept, betroffen über Nationen, die Einrichtung von Wirtschaftssystemen und von Märkten und die Investition in der Infrastruktur. Unterstützungsprojekt des internationalen Entwicklungsgesetzes, wie von den Regierungen vereinbart. Die Leute, die innen unter entwickelten Ländern leben, weggelassen häufig aus der Gleichung heraus n. Viele ökonomischen Projekte förderten meistens das Regime in der Steuerung des Landes und der Funktionsauslese und nicht die überwiegende Mehrheit der Leute, die in der Armut leben. Aktivisten anfingen s, zu argumentieren, dass internationale Entwicklung mehr verletzte, als es halfen.

Nichtregierungsorganisationen und andere menschlich-fokussierte Gruppen und Anstalten angefangen d, internationales Entwicklungsgesetz mit Betonung auf eine einschließliche Annäherung zur Miteinbeziehung in anderen Ländern neu zu definieren. Anstelle anstelle einem top-down oder vom Rieseln unten, beginnen ökonomische Annäherung, diese Organisationen den Entwicklungsprozess an der Unterseite der ökonomischen Pyramide und feststellen, was an der lokalen Ebene erforderlich ist, indem es die Leute im Entscheidungsprozeß mit.einschließt. Diese holistische Annäherung betroffen mit der menschlichen Entwicklung, die ökonomische Entwicklung fährt.

Die moderne Definition des internationalen Entwicklungsgesetzes umfaßt die zugelassenen, üblichen und praktischen Vereinbarungen und die Richtlinien, die alle Bereiche des internationalen Gesetzes umgeben, die langfristigen Erfolg in einem Land auswirken können. Dieses einschließt Auslandshilfe, Gesundheitspflege, Ausbildung, Umwelt, Menschenrechte, Gleichberechtigung der Geschlechter, Regierungsgewalt und Volkswirtschaft nd. Durch das Zusammenströmen von Sozial, glauben kulturelle, politische, Klima- und ökonomische Unterstützungen, die neuen Theoretiker, dass reale umformend Entwicklung stattfinden kann. Ob traditionalistisch oder Modernist, internationale Entwicklung nicht mehr der exklusive Geltungsbereich von Regierungen ist.