Was sind angemessene Richtlinien für angemessene Arbeitsbedingungen?

Angemessene Richtlinien für angemessene Arbeitsbedingungen sind Regierungsverordnungen, die darauf abzielen, bestimmte Arten von Ausnutzung in den Verhältnissen zwischen Arbeitgebern und Angestellten zu verhindern. Punkte, die angesprochen werden können, umfassen Löhne, Unterscheidung und Kinderarbeit. Diese Regelungen können auf verschiedenen Niveaus der Regierung eingestellt werden, und wenn sie sind, gibt es häufig die spezifischen Agenturen, die mit der Verantwortlichkeit der Ausführung und der Durchsetzung sie ernannt werden. In den Vereinigten Staaten z.B. auf der Bundesebene, werden diese Richtlinien in die angemessenen Richtlinien für angemessene Arbeitsbedingungen verfahren und (FLSA) werden beaufsichtigt nach dem US-Arbeitsministerium zusammengerollt (DOL).

Die US sind ein Paradebeispiel einer Jurisdiktion, in der angemessene Richtlinien für angemessene Arbeitsbedingungen auf verschiedenen Niveaus der Regierung verursacht werden. Das FLSA wird allgemein der minimale Satz von Standards betrachtet. Dies heißt dass, wenn und wenn Landesregierungen ihre eigenen Regelungen verordnen, sie als die strenger sein können, die durch das DOL beaufsichtigt werden. Es ist nicht im Allgemeinen eine Wahl jedoch für Zustände oder Arbeitgeber innerhalb eines Zustandes, zum der Tätigkeiten zu autorisieren, die nicht mindestens den Bundesstandards entsprechen.

Angemessene Richtlinien für angemessene Arbeitsbedingungen werden hauptsächlich verordnet, um die Angestellten in einem Arbeitsverhältnis zu schützen. Das Bestehen dieser Gesetze kann für Arbeitgeber sehr vorteilhaft auch sein, jedoch. Durch die folgenden Richtlinien, die von den Regierungsbehörden umrissen werden, können Arbeitgeber die Wahrscheinlichkeit des Findens als Parteien in den Prozessen und den Gegenstand von Protesten im Wesentlichen verringern.

Obgleich es zahlreiche Regelungen geben kann, werden diese normalerweise mit spezifischen Zielen im Verstand verordnet. Z.B. neigen alle angemessenen Richtlinien für angemessene Arbeitsbedingungen, die Löhne miteinbeziehen, zu existieren, um zu garantieren, dass Arbeitskräfte ziemlich zahlend sind. Damit Gehälter und die Löhne die gelten können als Messe, zahlten Ausgaben wie die Mengen, die Schnelligkeit der Zahlung, und Abzüge, die von erworbenem Einkommen gebildet werden können, können betrachtet werden müssen. Angemessene Richtlinien für angemessene Arbeitsbedingungen werden auch allgemein in Platz gesetzt, um bestimmte verletzbare Gruppen zu schützen. Z.B. ist die Weise, in der Kinderarbeit benutzt wird, ein Punkt, der allgemein durch diese Regelungen angesprochen wird.

Angemessene Arbeitsregelungen können abhängig von Änderung sein. Wenn Löhne nach dieser Art der Gesetzgebung z.B. adressiert werden können die Standards als die Lebenshaltungskostenaufstiege nochmals besucht werden müssen, um fortfahrende Gerechtigkeit sicherzustellen. Es ist auch wichtig, zu merken, dass in vielen Fällen es Befreiungen gibt, die auf bestimmte Regelungen zutreffen.

Verletzungen der angemessenen Richtlinien für angemessene Arbeitsbedingungen sind am allgemeinsten höflich. Sie können mit Geldstrafen, Schäden der Opfer und gerichtlichen Verfügungen adressiert werden. Es gibt einige Fälle jedoch wenn Verletzungen so grob sein können, dass sie für kriminell gehalten werden.