Was sind Geschäfts-Verträge?

Geschäftsverträge sind einfach gesetzliche Dokumente zwischen zwei verschiedenen Parteien, wenn eine Art Verhandlung oder Tätigkeit betroffen. Sie helfen, beide Seiten des Vertrages zu schützen, indem sie garantieren, dass die angebotene Tätigkeit ist, was von der Partei erwartet, die sie angeboten. Es gibt viele verschiedenen Umstände, wenn diese zugelassenen Verträge benutzt werden sollten und wenn sie sind, es spezifische Abschnitte gibt, die eingeschlossen werden müssen. Rechtsberater sollte immer konsultiert werden, weil verschiedene Bereiche der Welt verschiedene zugelassene Anforderungen haben. Da jede spezifische Industrie verschiedene Produkte oder Dienstleistungen hat, sollten lokale Regelungen gefolgt werden, obwohl ein Vertrag zu anderen innerhalb der gleichen Art der Industrie unterschiedlich sein kann.

Viele Umstände erfordern, dass Geschäftsverträge aufgestellt. Wenn man eine Person oder eine Firma als unabhängige Fremdfirma anstellt, sollte ein zugelassener Vertrag aufgestellt werden. Teilhaberschaften innerhalb eines Geschäfts erfordern auch ein, sowie unterzeichnet zu werden, wenn eine Firma Einzelteile auf Gutschrift einer anderen Firma anbietet. Ein anderer spezifischer Zustand, in dem Geschäft abschließt, sollte gebildet werden sind, wenn man genehmigt, mietet, oder verkauft ein Geschäft. In allen diesen Fällen geschützt die Person, die den Vertrag anbieten und die Person, die ihn empfängt, beide von allen möglichen Diskrepanzen, die auftreten können. Da die Verhandlung vollständig umrissen und beide Parteien ihn unterzeichnet, aufnimmt er es einen rechtsverbindlichen Vertrag es, der von beiden Parteien gefolgt werden muss.

Obwohl spezifische Geschäftsverträge der Industrie verschiedene Arten der Informationen und der Vereinbarungen erfordern, sollten alle über die gegebene Verhandlung sehr spezifisch sein. Ein Standardschreiben kann benutzt werden, aber es sollte verbessert werden, um Details für jeden einzelnen Umstand einzuschließen. Es sollte ein Anfangsdatum und ein Enddatum, sowie den genauen Geldbetrag, der beteiligt ist, sowie alle späten Gebühren oder Finanzierungsgebühren auch einschließen, wenn sie zutreffen. Jeder Geschäftsvertrag sollte die Zustände der Rückstellung, was und was angenommen, nicht ist, sowie alle mögliche Strafen oder Konsequenzen auch umfassen, die geschehen können, falls sie geschieht.

Wie oben erwähnt, gibt es zwei Arten rechtsverbindliche Geschäftsverträge, die aufgenommen. Eins ist der grundlegende schriftliche Vertrag, der beide Parteien erfordert, Vereinbarung innen zu unterzeichnen, wenn alles spezifisch umrissen und erklärt. Die zweite Art des Vertrages ist der mündliche Geschäftsvertrag, der normalerweise auftritt, wenn die zwei Parteien mit einander und, um die vertrauen Vereinbarung zu ehren vertraut sind. Beide Arten der Verträge sind zugelassen und können in einem Gericht unterstützt werden, wenn die schriftliche Art einfacher ist, zu prüfen und zu gewinnen, wenn ein Kasten archiviert werden muss.