Was sind Richtlinien von Ursprung?

Richtlinien von Ursprung sind die Gesetze, die eine Rubrik für die Bestimmung der Quelle von Waren einstellen. Ursprungsland kann für Steuern und Tarife, Handelsabkommen und andere Angelegenheiten sehr wichtig sein. Internationale Gesetze umfassen einige Richtlinien von Ursprung und Nationen können ihre Selbst auch einstellen. Globale Geschäftsresultate in den Situationen, in denen Waren Bestandteile von einigen Nationen haben können, ihn, festzustellen, wo sie und Richtlinien entstehen, vom Ursprung schwierig manchmal aufstellend standardisieren diesen Prozess in den Interessen der Gerechtigkeit.

Wenn ein gutes insgesamt hergestellt wurde, gewachsen oder in einer Nation produziert, dass Nation der Ursprung des Produktes ist. Der Mais z.B., der in Mexiko angebaut wird ist im Ursprung unter dem Gesetz mexikanisch. Produkte machen häufig einige Umwandlungen, bevor sie den freien Markt erreichen, jedoch durch. So vereinbaren Richtlinien von Ursprung normalerweise, dass die Nation, in der ein letztes “substantial transformation† auftrat, das gute in ein völlig neues Produkt umwandelnd, die gute Nation von Ursprung ist. Wenn der mexikanische Mais über dem Staat-Rand und dem Boden in Mehl versendet wird, ist dieses eine erhebliche Umwandlung und die Vereinigten Staaten sind das neue Ursprungsland.

Einige Nationen haben eine andere Methode und betrachten nicht erheblichen Umwandlungen, aber Mehrwert. In diesen Nationen ist die Geschichte der Bestandteile, da sie über Ränder umziehen, wichtig. Unter diesen Richtlinien würde das Rekombinieren des mexikanischen Mais in den Vereinigten Staaten die Nation des Mais von Ursprung verschieben, obwohl eine erhebliche Umwandlung nicht auftritt, weil das neue Verpacken Wert addiert.

Firmen betrachten Richtlinien von Ursprung, wenn sie wo zu den Quellprodukten entscheiden und wo man sie zusammenbaut. In einer Nation, in der erhebliche Umwandlungen der Schlüssel sind, konnte eine Firma die Bestandteile gebildet Übersee haben und baut sie dann in ihren Hauptnationen zusammen, also können sie die Produkte beschriften, wie inländisch in der Natur. Dieses kann Firmen helfen, Importabgaben und Tarife für Fertigwaren zu vermeiden. Es verhindert auch Firmen am Laufen verwirrt von den Importkontingenten und von anderen Begrenzungen.

Die Richtlinien von Ursprung in einer gegebenen Nation können an der Diskretion der Entscheidungsträger ändern. Die Firmen, die interessiert werden, an dem Handel, der Herstellung oder der Investierung in einer Landlohn-großen Aufmerksamkeit zu diesen Richtlinien und zu vorgeschlagenen Änderungen, und können für Politik beeinflussen, die sie sind vorteilhaft zu ihren Geschäften sich fühlen. Regierungen möchten im Allgemeinen Wachstum des Inlandsgeschäftes beim Brüskieren der nicht Handelspartner fördern, und sie müssen manchmal gehen eine dünne Linie mit den Handelsverordnungen, zum der Parteien mit den kontroversen und verschiedenen glücklichen Interessen zu halten. Werkzeuge wie Zugeständnisse und Verträge können für das Beschwichtigen der Handelspartner nützlich sein.