Was sind Visitation-Rechte?

Viele verschiedenen Vollmacht existieren innerhalb des Familienrechts, um den Rechten der Familien zu garantieren. Visitationrechte sind eine Art Erlaubnis, Eltern zu erlauben, ihre Kinder zu besuchen, wenn sie nicht im gleichen Haus mit ihnen leben. Visitationrechte können anderen Verwandten, wie Großeltern auch bewilligt werden.

Visitationrechte eingeführt am allgemeinsten innerhalb eines Rechtsverfahrens der Scheidung oder des Schutzes er. Wenn ein Elternteil oder Wächter mit Aufsichtsrechten versehen, sind er oder sie für das Kind oder fraglichen ganztägig lebendie vorbereitungen der Kinder verantwortlich. Dem restlichen Elternteil oder den Verwandten können Visitationrechte durch eine Gerichtsentscheidung bewilligt werden, Besuche mit dem Kind oder den Kindern zu erlauben.

Während des Entscheidungsprozesses anregen Gerichte gewöhnlich Kinder e, in ihrem eigenen Namen zu sprechen. Die Wünsche der Kinder betreffend den Wächter oder die Wächter, die sie mit leben möchten, sowie betreffend Verwandte sie mit besuchen möchten, betrachtet normalerweise, bevor eine Regelung gebildet. Die älteren und die fälligeren die Kinder sind, gegeben mehr Betrachtung, die, sie während der Schutzhörfähigkeiten.

Wenn Visitationrechte bewilligt, kann das Gericht einen Zeitplan für Besuche herausgeben. Wenn alle Parteien, die betroffen sind, kooperativ mit der Entscheidung für Visitation sind, kann der Zeitplan bis zu ihnen gelassen werden, um zusammen zu verursachen und anstatt zu erfüllen. Der Zeitplan erwartet, um Daten und Zeiten zu umfassen, die für beide Parteien, sowie im besten Interesse des Kindes oder der Kinder angemessen sind.

In einigen Fällen können einem Elternteil oder anderer Person suchender Visitation Visitationrechte verweigert werden. Wenn die Person betrachtet, eine Gefahr zum Kind zu sein oder wenn elterlich Kontakt mit der Person außerhalb des besten Interesses des Kindes scheint, können Rechte zurückgehalten werden. Einige Fälle, während deren dieser geschehen kann, können Spiritus- oder Drogenmissbrauch, körperlichen Missbrauch oder andere schädliche Tätigkeiten oder Lebensstile mit.einbeziehen, die durch die Person suchenden Visitationrechte genommen.

Überwachter Visitation kann für Eltern oder Verwandte bewilligt werden, die möglicherweise nicht als vollständig sicher gelten können, wenn sie mit einem Kind allein verlassen. Diese Fälle mit.einbeziehen gewöhnlich letzten Spiritus oder Drogenmissbrauch oder häusliche Gewalt r. Ein Ratgeber oder anderer ausgebildeter Fachmann überwacht normalerweise diese Besuche. Wenn das Elternteil oder der Verwandte heftig ist oder irgendein Verhalten aufweist, das das Kind in Gefahr einsetzen könnte, können Visitationrechte verloren werden.

Wenn Eltern durch lange Abstände getrennt, kann ein virtueller Visitation eine Wahl sein. Betrachtete eine preiswerte Alternative zum Reisen, virtueller Visitation mit.einbezieht, das Internet zu verwenden, um an Familie über Phasennetzkamera anzuschließen. Virtueller Visitation kann Netzschwätzchen, sofortige Mitteilung oder eMail-Lernabschnitte auch umfassen.