Was sind Wein-Gesetze?

Weingesetze sind föderativ, Zustand und örtliche Gesetze, der die Herstellung, die Verteilung und den Verkauf des Weins betrifft. Viele Regionen der Weltwerkzeug-Weingesetze, zum des Betrugs zu verhindern, in dem Winemakers oder Verteiler in der Preisabsprache oder in anderer unfairer Praxis engagieren. Weingesetze schwanken erheblich durch Region, und solche Gesetze können Regelungen, hinsichtlich deren spezifische Trauben benutzt werden können, um Weine zu bilden, wie viel Wasser und Land umfassen für Weinberge und so weiter benutzt werden kann, welche Art der Träger und Maschinerie an benutzt werden oder dem Weinbergeigentum nähern kann. Die Gesetze schwanken entsprechend, welcher Art des Weins außerdem produziert.

Ein guter Teil der Weingesetze im Staat-Abkommen mit die Weine richtig beschriften. Regionale Weine reguliert sorgfältig, um zu garantieren dass die Trauben, die benutzt, um den Wein von diesem Bereich kommen zu lassen, wenn der Aufkleber so sagt. Dieses getan durch Prozentsatz: einige Zustände können erfordern, dass der Wein von den lokalen beschriftet zu werden Weinbergtrauben gebildet 100%, einen lokalen Wein, während andere Zustände 85% oder 75% nur erfordern können lokale Weinbergtrauben. Die gleichen beschriftengesetze können auf das Weinlesejahr sowie das Vorhandensein der Sulfite im Wein zutreffen. Die meisten, wenn nicht alle Aufkleber eine Warnung über die Gefahren von Spiritus umfassen müssen. Solche Weingesetze sind nicht notwendigerweise in die Vereinigten Staaten, irgendeine exklusiv, obwohl andere Länder neigen, auf verschiedene Ausgaben zu konzentrieren.

Etwas Gesetze beschäftigen das Vorschreiben der verantwortlichen Praxis für das Wachsen, das Ernten und die verteilenden Weine. In den Bereichen, in denen Wasser knappe ist, strenge Gesetze gesetzt häufig an der richtigen Stelle, um sicherzustellen, dass Weinberge nicht zu viel Wasser benutzen, dadurch sieberauben sieberauben andere Teile die Region von einer Wasserquelle. Trauben nicht im Allgemeinen erfordern große Mengen Wasser, aber, wenn ein Weinberg eine bestimmte Größe erreicht, kann die Auswirkung auf eine gegebene Wasserversorgung bedeutend sein.

Andere Weingesetze können vorschreiben wo, wenn und wie ein Wein verteilt werden kann. Einige Regionen erlauben nicht, dass Weine auf bestimmte Arten oder zu bestimmten Bereichen transportiert, und ein Winemaker muss feststellen, wie man die Fertigware erlaubterweise und verantwortlich transportiert. In einigen Fällen erfolgt diese Gesetze, um einen freien Markt anzuregen, der Monopole und andere allgemeine Gefahren des Handels vermeidet. Solche Gesetze können Weinbetrug auch verhindern, in dem ein bestimmter Verkäufer in der Preisabsprache, im Mislabeling oder in anderer gefährlicher Praxis engagiert.