Was sind die Konsequenzen einer Freigabe der vertraulicher Information?

Viele Berufe erfordern das Teilen der vertraulicher Information. Ratgeber, Klerus, Ärzte und andere betraut mit Informationen, die in der Natur persönlich ist. Auf die Geschäftswelt bewilligt Angestellten häufig Zugang zu den eigenen Daten und vertraut, um diese Informationen nicht zu jedermann außerhalb der Firmastruktur aufzudecken. Arbeitgeber auch betraut häufig mit Informationen über Angestellte, die von einer vertraulichen Natur ist. Irgendeine Art nicht autorisierte Freigabe der vertraulicher Information ist wahrscheinlich, Probleme für beide Parteien zu verursachen, und kann zu Rechtsverfahren sogar führen resultierend die beleidigte Partei, die eine Art Währungsausgleich empfängt.

Es gibt Situationen, in denen die Freigabe der vertraulicher Information erlaubt. Gewöhnlich bedeutet dieses, dass beide Parteien damit einverstanden sind, die Daten mit einer Drittpartei zu teilen. Z.B. kann ein Patient einen Ratgeber berechtigen, private Daten mit einem Arzt zu teilen und den zwei Fachleuten erlauben, zusammenzuarbeiten, wenn er dem Patienten hilft, um von einer Art Trauma zu erholen. In den Situationen, in denen die Freigabe der vertraulicher Information zu allem beteiligten annehmbar ist, sind erlauben die Konsequenzen wahrscheinlich, Positiv zu sein und jeder, das betroffen ist, um ihr geteiltes Ziel zu erzielen.

In jeder möglicher Situation, welche die nicht autorisierte Freigabe der vertraulicher Information mit.einbezieht, sind die Konsequenzen wahrscheinlich, für betroffenes jeder zerstörend zu sein. Z.B. konnten aufschlussreiche Krankenblätter zu einem Arbeitgeber oder zu jeder möglicher Partei ohne die Erlaubnis des Patienten zu negative Konsequenzen für diesen Patienten, vielleicht Verlust der Arbeit und des Einkommens oder Änderung der Stellung in einer Gemeinschaft führen. Sie anzunehmen ist möglich zu messen und den Verlust zu qualifizieren, der resultierend aus der Freigabe gestützt, kann die unschuldige Partei in der Lage sein, Schäden von der beleidigenPartei in einem Gericht, ein Prozess zu suchen, dass häufig dient, die Stellung beider Parteien weiter zu schädigen.

Die unschuldige Partei nicht notwendigerweise muss eine Einzelperson sein. Wenn ein Angestellter in der Freigabe der vertraulicher Information anvertraut zu ihm von einem Arbeitgeber engagiert, sind einige Konsequenzen wahrscheinlich aufzutreten. Endpunkt der Beschäftigung ist in hohem Grade wahrscheinlich, besonders wenn es eine Vertraulichkeitklausel im Anstellungsvertrag gibt. Zusätzlich die Firma in der Lage ist zu prüfen, gestützt er eine Art finanzieller Verlust resultierend aus der employee’s Indiskretion, die Möglichkeit des Klagens für Schäden ist sehr real. Am allerwenigsten kann der Angestellte ihn sehr schwierig finden in eine Position mit einer anderen Firma.

Viele Nationen haben Gesetze an der richtigen Stelle, das die Rechte der Partei schützt, die durch den Bruch im Vertrauen geschädigt worden. Dieses ist besonders zutreffend, wenn die Freigabe der vertraulicher Information gut dokumentiert ist. Opfer dieser Beschäftigungsart sollten Rechtsberater sichern, sobald die Freigabe offensichtlich wird, und fortfahren in, was Weise, die Ratschlag empfiehlt. Mit einem wenig Glück kann der Schaden von der Freigabe der vertraulicher Information gehalten werden eines Minimums und sie einfacher bilden, von der Indiskretion zu erholen und vorwärts zu bewegen.