Was sind die Visitation-Rechte für Väter?

Scheidung- und Kindschutzverfahren adressieren die Visitationrechte für Väter, wenn es die kleinen betroffenen Kinder gibt. Paare können eine Entschließung auf Kind Visitation ohne einen Gerichtsbefehl, wie in zugelassene Trennungen oder Scheidungvereinbarungen auch erreichen. Visitationrechte für Väter sind jene Rechte eines Vaters, Zeit mit seinen Kindern zu verbringen, und Gerichte können angemessenen Visitation, örtlich festgelegten Visitation oder keinen Visitation zusprechen.

Angemessene Visitationrechte sind die, in denen die Gerichte sie bis zu den Eltern lassen, um Visitationzeiten und -dauer festzustellen, weil die Eltern noch sind, miteinander zusammenzuarbeiten. Örtlich festgelegte Visitationrechte sind die, in denen das Gericht einen Visitationzeitplan, einschließlich die Zeiten, Dauer feststellt, und in einigen Fällen, wo der Visitation stattzufinden ist. Ein Richter spricht häufig örtlich festgelegte Visitationrechte für Väter zu, wenn die Eltern nicht imstande sind, miteinander in Verbindung zu stehen, um ihre eigenen Vereinbarungen auszuarbeiten. Beispiele des örtlich festgelegten Visitation sind die Besuche während der Sommerzeit, spezifiziert Feiertage oder jedes andere Wochenende.

Kindschutzrechte beschäftigen, wie ein Elternteil das Kind anheben kann und wie und durch, wem werden Entscheidungen hinsichtlich der child’s Sorgfalt und der Wohlfahrt gebildet. Das Kind an z.B. hat ein Vater wird zugesprochen, dem Schutz, das Recht, festzustellen, welchen Tätigkeiten teilnehmen kann. Schutzrechte sind zu Visitationrechten für Väter unterschiedlich, die auf die Zeit eingeschränkt werden, die, ein Vater mit dem Kind verbringen kann. Ein unverheiratet Vater muss Vaterschaft, manchmal durch einen DNA-Test häufig zuerst herstellen, bevor er Visitationrechte von einem Gericht suchen kann. Verheiratete Väter haben Visitationrechte vorausgesetzt und werden häufig irgendeine Form der Visitationrechte zugesprochen, es sei denn die Mutter einen Fall darstellen kann, der das Familiengericht überzeugt, keinen Kind Visitation zuzusprechen.

Visitationrechte für Väter werden häufig durch Familiengerichte in Zusammenhang mit einem Scheidungverfahren hergestellt. In den Fällen von einem unverheiratet Paar, werden diese Rechte hergestellt, wenn das Gericht Kindschutz feststellen muss. Das Gericht überprüft die Tatsachen des Falles, die Vermögensverhältnisse des Vaters und der Mutter und andere Faktoren, um festzustellen, was das beste Interesse des Kindes ist. Der unverheiratet Mutter wird häufig Schutz des Kindes zugesprochen, es sei denn der Vater zeigen kann, dass die Mutter ungeeignet parent ist. Das Gericht spricht dem Vater häufig Visitationrechte zu, wenn es der Mutter Schutz zuspricht, es sei denn der Vater missbräuchlich ist, oder die Mutter zeigen kann, dass Visitation zum Kind schädlich sein würde. In jenen Fällen kann das Gericht überwachten Visitation eher als kein Visitation zusprechen überhaupt.